Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat April 2021 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

EUR/USD (Tageschart): Euro weiter unter Druck - Chartanalyse


08.03.2021 - 11:15:00 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - "Jahrestief im Visier", titelten wir am 2. März in Bezug auf das Währungspaar EUR/USD, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Zum Wochenabschluss am vergangenen Freitag sei es dann soweit gewesen: Der Euro habe im Vergleich zum Greenback ein neues Verlaufstief (1,1892 USD) hinnehmen müssen. Die vor Wochenfrist beschriebene Bärenflagge erweise sich als der erwartete Belastungsfaktor. Von der Indikatorenseite kämen weitere Warnsignale. Hervorheben möchten die Analysten den MACD auf Wochenbasis: Nach der zuletzt bereits beschriebenen negativen Divergenz habe der Trendfolger nun auch eine Topbildung ausgeprägt. Darüber hinaus signalisiere der Faktor "Saisonalität" bis Juni im US-Nachwahljahr Gegenwind für den Euro. In diesem Umfeld sollten Anleger weiter nachgebende Euro-Notierungen einkalkulieren, zumal sich das rechnerische Abschlagspotenzial aus der beschriebenen Flagge auf die Marke von rund 1,1850 USD taxiert lasse. Mit der 200-Tage-Linie (akt. bei 1,1824 USD) sowie dem Hoch vom September 2018 bei 1,1815 USD stehe knapp darunter zudem eine wichtige Kreuzunterstützung zur Verfügung. Tradingorientierte Anleger könnten den Stop-Loss für bestehende EUR-Shortpositionen auf das Niveau des alten Jahrestiefs von Anfang Februar bei 1,1950 USD nachziehen. (08.03.2021/ac/a/m)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
20.04.2021, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Weg nach oben frei
20.04.2021, BNP Paribas
Silberpreis eingeklemmt
20.04.2021, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX (Tageschart): Dünne Umsätze und fehlende Anschlusskäufe - Chartanalyse
20.04.2021, UBS
DAX: Abprall an Trendkanalbegrenzung
20.04.2021, UBS
S&P 500: An oberer Trendkanalbegrenzung
 

Copyright 1998 - 2021 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG