Logo
Analysen - Rohstoffe
11.10.2018
Silber: Erholung scheitert
BNP Paribas

www.derivatecheck.de

Paris (www.aktiencheck.de) - Mit dem Bruch der Unterstützungen bei 16,26 und 15,59 USD setzte sich der übergeordnete Abwärtstrend bei Silber (ISIN: XC0009653103,WKN: 965310) im Juli fort und das Edelmetall brach an die wichtige Zielmarke bei 14,31 USD ein, wie aus der Veröffentlichung "dailyEDELMETALL" der BNP Paribas hervorgeht.

Diese stehe seit Ende September im Mittelpunkt einer volatilen Auseinandersetzung der Marktteilnehmer. Zwar habe die Marke zuletzt wieder überschritten werden können, doch sei der Erholungsversuch der Bullen schon vor der 15,00 USD-Marke gescheitert. In dieser Woche falle Silber erneut an die zentrale Unterstützung bei 14,31 USD zurück.

Bei einem nachhaltigen Unterschreiten der 14,31 USD-Marke wäre den Bären ein kleines Verkaufssignal gelungen. In der Folge dürfte der Kurs des Edelmetalls erneut an das Tief bei 13,90 USD sinken. Sollte dort eine Bodenbildung ausbleiben, müsste man sich bereits auf einen Rückfall bis 13,30 USD einstellen. Derzeit würde erst ein Wiederanstieg über 14,60 USD für eine Fortsetzung der Erholung sprechen. In diesem Fall könnte Silber bis 15,00 USD und darüber bereits bis auf 15,26 USD klettern. An dieser Stelle wäre jedoch wieder mit einem Gegenangriff der Verkäuferseite zu rechnen. (11.10.2018/ac/a/m)


© 1998 - 2018, derivatecheck.de