Logo
Analysen - Renten
13.09.2018
US-T-Bond-Future (Wochenchart): Ein enges Match - Chartanalyse
HSBC Trinkaus & Burkhardt

www.derivatecheck.de

Düsseldorf (www.anleihencheck.de) - Der US-T-Bond-Future vollzieht aus charttechnischer Sicht aktuell eine absolute Gratwanderung, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Seit dem Rückgang zu Jahresbeginn durchlaufe das Zinsbarometer seit einigen Monaten eine Stabilisierung. In der Konsequenz zeichne sich derzeit eine inverse Schulter-Kopf-Schulter-
Formation ab, die durch die Tiefs bei 142,14/32; 140,05/32; 141,27/32 definiert werde. Um die mögliche untere Umkehr zu vervollständigen, sei allerdings ein Spurt über die letzten beiden Hochpunkte bei rund 146 vonnöten. Die Bedeutung dieser horizontalen Hürde werde zusätzlich noch durch die Kombination aus der 38-Wochen-Linie (akt. bei 145 04/32) sowie dem seit Juli 2016 bestehenden Abwärtstrend (akt. bei 145 08/32) untermauert. Ende August/Anfang September sei der Rentenfuture exakt an diesem Kreuzwiderstand gescheitert. Deshalb stehe nun der Erholungstrend seit Mai (akt. bei 142,25/32) zur Disposition. Während ein abgeschlossenes S-K-S-Muster die Rentenbullen wieder auf den Plan rufe, würde ein Bruch der zuletzt angeführten Trendlinie die Stabilisierung der letzten Monate negieren. Im zweiten Fall rücke das Mehrjahrestief bei gut 140 wieder in den Fokus. (13.09.2018/alc/a/a)


© 1998 - 2018, derivatecheck.de