Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

News des Tages
vorheriger Monat September 2014 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

Devisen am Morgen, EUR/USD und EUR/GBP stürzen


21.11.2012 - 09:31:32 Uhr
forexcheck.de

Frankfurt a. M. (www.forexcheck.de) - Der Euro konnte gestern seine Gewinne bis 1,2822 US-Dollar ausweiten, ist aber heute Morgen im Sturzflug auf 1,2750 US-Dollar gefallen.

Zum Britischen Pfund fiel der Euro von Niveaus um 0,8045 heute Morgen rasant auf 0,8015 herunter, hat hier aber wieder von hier aus den Weg nach oben angetreten. Zum Schweizer Franken pendelt der Euro nach dem Hoch bei 1,2056 um 1,2048.

Zum Japanischen Yen setzt der Euro seine Aufwärtsbewegung nach dem Tief vom Dienstag vergangener Woche unter 100,50 fort und erreicht heute Morgen die Marke von 105,00.

Die Japanische Notenbank belässt ihren Zinssatz unverändert bei 0,10 %.

Der Aktivitätsindex für die gesamte japanische Wirtschaft ist gegenüber dem Vormonat um 0,3 % gestiegen. Gerechnet worden war mit einem Rückgang um 0,1 % nach zuvor noch 0,0 % (revidiert von +0,1 %). Auf Jahressicht kletterte der Index um 1,1 % nach +0,1 % im Vormonat.

Die deutschen Erzeugerpreise sind im Oktober zum Vormonat unverändert geblieben. Einen Monat zuvor waren sie um 0,3 % geklettert. Im Jahresvergleich verteuerten sich die Preise der Erzeuger in Deutschland um 1,5 % nach +1,7 % im Monat zuvor.

Die Zahl der Baugenehmigungen für Wohn- und Nichtwohngebäude (alle Baumaßnahmen) ist in Deutschland in den ersten neun Monaten 2012 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 10.396 bzw. 6,2 % auf 178.097 geklettert.

Die Zahl der Wohnbaubeginne in den USA liegt im Oktober bei 894.000 und ist damit um 3,6 % gestiegen. Erwartet wurden 815.000 bis 845.000 nach noch 863.000 im Vormonat. Damit wurde der Vormonatswert von zuvor veröffentlichten 872.000 nach unten revidiert. Die Zahl der US-amerikanischen Wohnbaugenehmigungen liegt im Oktober bei 866.000, ein Minus von 2,7 % zum Vormonat. Erwartet wurden 870.000 bis 900.000. Im Monat davor waren es 890.000 gewesen. Damit wurde der Vormonatswert von ehemals veröffentlichten 894.000 nach unten revidiert.

Heute Morgen notiert der Kurs des Euro bei 1,2767 gegenüber 1,2814 US-Dollar am vorherigen Handelstag. Weiterhin bewegt sich der Kurs des Euro gegenüber dem vorherigen Handelstag derzeit bei 0,8024 nach 0,8046 Britischen Pfund und auf 1,2049 nach 1,2047 Schweizer Franken. Gegenüber dem Japanischen Yen steht der Euro gegenwärtig bei 104,80 nach 104,69 Yen am letzten Handelstag.

Die heutigen Termine im Überblick:

• 10:30 - GB BoE Sitzungsprotokoll
• 13:00 - US MBA Hypothekenanträge (Woche)
• 14:30 - US Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)
• 15:55 - US Verbraucherstimmung Uni Michigan November
• 16:00 - US Frühindikatoren Oktober
• 16:00 - US Ankündigung 2-jähriger Notes
• 16:30 - US EIA Erdgasbericht (Woche)
• 16:30 - US EIA Ölmarktbericht (Woche)
• 17:00 - US Ankündigung 5-jähriger T-Notes
• 17:00 - US Ankündigung 3- u. 6-monatiger Bills
• 18:00 - US Auktion 10-jähriger TIPS
(21.11.2012/fx/n/m)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
22.08.2014, Bremer Landesbank
EUR/USD, aktuelle Lage und Marken
05.06.2014, Helaba
EZB Zinsentscheidung steht heute im Fokus
08.05.2014, Bremer Landesbank
EUR/USD, aktuelle Lage und Marken
02.04.2014, Bremer Landesbank
EUR/USD, aktuelle Lage und Marken
02.12.2013, IG Markets
Euro STOXX50, mögliche Szenarien
 

Copyright 1998 - 2014 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG