Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat April 2020 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

DAX: Bärenmarktrally


26.03.2020 - 09:23:36 Uhr
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Der DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) befindet sich aktuell höchstwahrscheinlich in einer Bärenmarktrally und nicht in einem neuen Aufwärtstrend, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Der übergeordnete Abwärtstrend sei klar intakt und weise eine hohe Dynamik auf. In gut einem Monat sei der DAX von knapp 13.800 Punkten am 17. Februar bis auf fast 8.250 Punkte am 19. März gefallen. Ein heftiger Kurseinbruch von 5.550 Punkten in nur wenigen Wochen. Die hohe Volatilität behalte der DAX auch weiterhin bei. Vom Verlaufstief der Abwärtsbewegung bei 8.257 Punkten am 19. März sei der DAX in der aktuellen Aufwärtskorrektur im Vortageshoch um 1.880 Punkte angestiegen. Angetrieben worden sei diese Aufwärtsbewegung weitgehend durch die Eingriffe und Finanzspritzen der Notenbanken und Regierungen. Ein nachhaltiger Anstieg dürfte daher wahrscheinlich nicht gelingen.

Ausblick: Der DAX zeige sich im großen Bild sehr schwach, daran ändere auch die aktuelle Gegenbewegung nichts. Die Corona-Krise dürfte den Index noch lange im Griff haben und kein Umfeld für einen nachhaltigen Kursanstieg bieten.

Die Short-Szenarien: Der DAX beende seine aktuelle Aufwärtskorrektur mit dem Vortageshoch bei 10.137 Punkten. Die schwache Vortageskerze mahne bereits vor neuer Kursschwäche. In der Folge sacke der Index wohl wieder unter die Marke von 9.000 ab und unterschreite mit der nächsten Abwärtswelle auch das Verlaufstief bei 8.257 Punkten. In diesem Fall dürfte die runde Marke von 8.000 Punkten angelaufen werden. Das langfristige Kursziel des Kurseinbruchs befinde sich zunächst im Bereich von 6.500 Punkten.

Die Long-Szenarien: Der DAX könne die Marke von 10.000 Punkten erobern und schließe in der Folge wohl die Kurslücke bei 10.390 Punkten. Gehe es noch höher, dürfte ein Hochlauf zum 50er EMA bei aktuell 11.511 Punkten folgen. (26.03.2020/ac/a/m)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
06.04.2020, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Spielraum nach oben
06.04.2020, BNP Paribas
Gold: Aufwärtsimpuls
06.04.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX (Tageschart): Ungewohnt ruhig - Chartanalyse
06.04.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Gilead Sciences (Wochenchart): Dreistellige Notierungen wieder möglich, wenn... - Chartanalyse
06.04.2020, UBS
DAX: Rollt die nächste Abwärtswelle an?
 

Copyright 1998 - 2020 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG