Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Oktober 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

DAX (Stundenchart): Gelingt der Ausbruch? Chartanalyse


17.05.2018 - 09:53:03 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Tendenziell freundlich, allerdings ohne bullischen Ausbruch - so lässt sich die DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900)-Sitzung vom Mittwoch zusammen fassen, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Mit 0,54 Prozent sei die Handelsspanne sogar noch einmal etwas niedriger ausgefallen als tags zuvor. Höchst interessant zudem das Tageshoch: Die 13.030 Punkte hätten lediglich um vier Zähler unter dem Dreimonatshoch vom 10. Mai gelegen, wodurch jedoch der dortige Widerstand bestätigt worden sei. Gelinge der Ausbruch, könnte eine frische Rallye Richtung 13.137/13.159 Zähler initiiert werden. Auf dem Niveau lägen zwei markante DAX-Zwischentiefs von Mitte und Ende Januar. Darüber könnte die Rally dann weiter bis zur 13.300er-Zone laufen. Als sehr nahe Unterstützung etabliert habe sich dagegen der 55-Stunden-Durchschnitt, welcher bei derzeit 12.972 Punkten verlaufe. Ungleich wichtiger sei aber natürlich der Fortbestand der sechswöchigen Aufwärtstrendgeraden im Stundenchart, der inzwischen die horizontale Intraday-Zone um 12.855 Punkte verstärke. Nach einem Durchbruch könnte die dann vorherrschende Korrektur bis zu den Gleitenden Durchschnitten der letzten 200 Tage und 200 Stunden um 12.695/12.710 Zähler reichen. (17.05.2018/ac/a/m)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
19.10.2018, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Erstes Kaufsignal mit Ziel
19.10.2018, BNP Paribas
Palladium bleibt ruhig
19.10.2018, BNP Paribas
DAX: Topbildung durchstoßen
19.10.2018, UBS
Gold: Erholung setzt sich fort
19.10.2018, UBS
DAX: Es bleibt ein Drahtseilakt
 

Copyright 1998 - 2018 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG