Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat November 2017 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?




 

 
 

DAX, merkliche Aufhellung


12.09.2017 - 09:25:39 Uhr
Helaba

Frankfurt a. M. (www.derivatecheck.de) - Die Technischen Analysten bei der Hessischen Landesbank Helaba berichten von deren aktuellen Blick auf das deutsche Aktienbarometer DAX:

Während der Wirbelsturm Irma für katastrophale Zustände im Süden der USA sorgt, spekulieren Marktteilnehmer bereits auf ein Konjunkturprogramm, das auf umfassenden Aufbauhilfen aus Washington basiert und einer schnellen Umsetzung der geplanten Steuerreform.

Der Risikoappetit nahm zum Wochenauftakt deutlich zu und der DAX eröffnete mit einem Gap. Im Hoch notierte er bei 12.481 Punkten. Er ging mit einem Plus von 1,4 % aus dem Handel. Zunächst erstaunlich, dass im Umfeld der Naturkatastrophen gerade die Anteilsscheine der Münchener Rück deutlich zulegten (+4,1 %). Vorstandsmeldungen zufolge sei der Konzern in Florida aber nicht so stark engagiert.

Im MDAX hat Hannover Rück outperformt (+5,4 %), wofür stabile Geschäftsaussichten und positive Analystenkommentare verantwortlich zeichnen. Die Aktienmärkte in Asien sind heute mehrheitlich im Plus und DAX-Indikationen lassen auf eine erneut freundliche Eröffnung schließen. Allerdings gilt zu berücksichtigen, dass vor dem Hintergrund des Nordkorea-Konflikts ein erhöhtes Schlagzeilenrisiko existiert. Die gute Stimmung an den Aktienmärkten kann schnell umschlagen.

Die technische Situation des DAX hat sich im Tageschart aufgehellt. Positiv hervorzuheben ist, dass die 200-Tagelinie (12.077) mehrfachen Tests per saldo standhielt. Inzwischen hat der DAX sowohl die Widerstandslinie des Juni-Abwärtstrendkanals (12.069) als auch den 55-Tagedurchschnitt überwunden. Die bei 12.452 Punkten verlaufende 100-Tagelinie konnte ebenfalls nach oben verlassen werden. Die Indikatoren zeichnen ein konstruktives Bild.

"DAX, fortgesetzter Marktanstieg?".

Lesen Sie auch den Artikel der Helaba-Experten sowie den Artikel "DAX, das kalkulatorische Potenzial" und "Bund-Future,negative Divergenzen".

Verpassen Sie nicht die Artikel "DAX, das Lager der Bullen" und "Gold mit Rückenwind" und die Analyse "DAX, Aktienbullen geht die Kraft aus". (12.09.2017/dc/a/i)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
01.11.2017, Helaba
DAX vor großer Herausforderung
30.10.2017, IG Markets
DAX kann profitieren
06.10.2017, Helaba
DAX, Warten auf prozyklischen Ausbruchsversuch
06.10.2017, IG Markets
S&P500, die nächste Anlaufstelle
06.10.2017, IG Markets
DAX, die psychologische Marke
 

Copyright 1998 - 2017 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG