Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat März 2021 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

Gold: Abwärtstrend intakt


25.01.2021 - 10:02:00 Uhr
BNP Paribas

Paris (www.aktiencheck.de) - Zum Jahreswechsel beendete eine steile Verkaufswelle ausgehend vom Widerstand bei 1.965 USD die Hoffnungen der Bullen auf eine Fortsetzung der bis dahin laufenden Erholung beim Goldpreis (ISIN: XC0009655157, WKN: 965515), wie aus der Veröffentlichung "dailyEDEL" der BNP Paribas hervorgeht.

Dieser sei im Anschluss bis unter die Haltemarke bei 1.818 USD abverkauft worden, ehe in der letzten Woche eine Erholung begonnen habe, die allerdings bisher an der Kursbarriere bei 1.875 USD gescheitert sei. Am Freitag sei dabei auch vorübergehend schon der Support bei 1.848 USD unterschritten und so eine weitere kurzfristig wichtige Unterstützung attackiert worden.

Zwar habe sich der Goldpreis schon am Freitag wieder über die 1.848-USD-Marke zurückgearbeitet, doch ein weiteres Abtauchen unter die Zone könnte bereits den Startschuss für die nächste Abwärtswelle liefern, die diesmal bis 1.832 und 1.818 USD führen dürfte. Der Abwärtstrend des Edelmetalls sei weiter vollkommen intakt und daher bei einem Bruch der 1.818-USD-Marke mit Verlusten bis 1.795 und später 1.764 USD zu rechnen. Sollte der Goldpreis dagegen doch noch über 1.875 USD klettern, lägen die nächsten Ziele der Erholung bei 1.880 und darüber bei 1.900 USD. Dort dürfte sich der Abwärtstrend fortsetzen. Erst bei Kursen über 1.920 USD wäre von einem neuen Aufwärtstrend auszugehen. (25.01.2021/ac/a/m)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
03.03.2021, BNP Paribas
DAX mit Aufwärtschancen
03.03.2021, UBS
NASDAQ 100: Bereit für ein neues Allzeithoch?
03.03.2021, UBS
DAX: Entscheidende Impulse fehlen aktuell
03.03.2021, BNP Paribas
BASF: Ausbruch könnte eine weitere Rally einleiten - Chartanalyse
02.03.2021, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX (Tageschart): Flagge - die zweite! Chartanalyse
 

Copyright 1998 - 2021 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG