Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Dezember 2020 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

Platin über der Hürde


18.11.2020 - 07:40:00 Uhr
BNP Paribas

Paris (www.aktiencheck.de) - Ausgehend von der mittelfristig wichtigen Unterstützung bei 813 USD starteten die Bullen bei Platin (ISIN: XC0009665545, WKN: XPTUSD) im September eine Erholung, die zunächst über die Hürde bei 883 USD führte, wie aus der Veröffentlichung "dailyEDEL" der BNP Paribas hervorgeht.

Ende Oktober sei allerdings ein weiterer Einbruch gefolgt, der erst knapp über der 813-USD-Marke gestoppt worden sei. Seither ziehe das Edelmetall jedoch in einer weiteren, volatilen Aufwärtswelle an den Widerstand bei 908 USD an, der in dieser Woche erstmals seit Monaten überschritten worden sei.

Die Erholung mache aufgrund der hohen Schwankungsbreite nicht den stabilsten Eindruck. Doch sollte es der Käuferseite jetzt gelingen, Platin dauerhaft über den früheren Hürden bei 883 und 908 USD zu etablieren, wäre eine Fortsetzung der kleinen Rally bis 930 USD und darüber bereits an die zentrale Barriere bei 947 USD zu erwarten. Hier dürften sich die Verkäufer aber spätestens zurückmelden. Abgaben unter 883 USD würden den Anstieg dagegen abbremsen und zu einer Verkaufswelle bis 861 und darunter auf 834 USD führen. Dort wäre eine weitere Bodenbildung möglich. (18.11.2020/ac/a/m)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
04.12.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX (Tageschart): Geht dem deutschen Leitindex kurzfristig die Luft aus? Chartanalyse
04.12.2020, BNP Paribas
Brent-Öl Richtung neues Hoch
04.12.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Gold (Tageschart): 200-Tage-Linie als Sprungbrett? Chartanalyse
04.12.2020, UBS
DAX: Abwärtskorrektur läuft
04.12.2020, BNP Paribas
Palladium: Erholung beendet
 

Copyright 1998 - 2020 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG