Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat August 2019 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

Platin kann sich nicht lösen


15.05.2019 - 08:10:00 Uhr
BNP Paribas

Paris (www.aktiencheck.de) - Seit Anfang April korrigiert Platin (ISIN: XC0009665545, WKN: XPTUSD) den vorherigen Anstieg, der an der Hürde bei 912 USD stoppte und fiel im Rahmen dieser Gegenbewegung unter die Unterstützung bei 868 USD zurück, wie aus der Veröffentlichung "dailyEDEL" der BNP Paribas hervorgeht.

Im Anschluss hätten die Bären die Haltemarke bei 845 USD getestet, die zunächst verteidigt worden sei. Allerdings sei der Wert Anfang Mai erneut an die Supportmarke zurückgefallen und habe sich seitdem auch nicht mehr von der Unterstützung lösen können.

Platin sei weiter unter Druck und dürfte in den kommenden Tagen unter die 845-USD-Marke einbrechen. Die Folge wäre zunächst ein Rücksetzer bis 831 USD. Sollte die Käuferseite dort nicht stabilisierend eingreifen, wären weitere Abgaben bis 806 USD zu erwarten. Auf diesem Niveau könnte dann eine Trendwende erfolgen. Erst die Rückeroberung der 868-USD-Marke könnte einen solchen Abverkauf verhindern. Gelinge den Bullen der Ausbruch über die Marke, käme es zunächst zu einem korrektiven Anstieg bis 885 USD. Oberhalb der Barriere rücke bereits das Jahreshoch bei 912 USD in den Fokus. (15.05.2019/ac/a/m)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
20.08.2019, BNP Paribas
Brent setzt Erholung fort
20.08.2019, BNP Paribas
Silber im Aufwärtstrend
20.08.2019, UBS
S&P 500: Das große Zittern
20.08.2019, UBS
DAX: Eine Erholung macht noch keinen Sommer
20.08.2019, BNP Paribas
DAX überbrückt 200-Tage-Linie
 

Copyright 1998 - 2019 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG