Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Dezember 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

Gold mit erneutem Ausbruch


05.12.2018 - 10:50:00 Uhr
BNP Paribas

Paris (www.aktiencheck.de) - Gold (ISIN: XC0009655157, WKN: 965515) konnte Mitte November von einer kurzfristigen Aufwärtstrendlinie auf Höhe von 1.195 USD nach oben abprallen und damit eine Korrekturphase beenden, wie aus der Veröffentlichung "dailyEDELMETALL" der BNP Paribas hervorgeht.

In dieser Woche habe der Goldpreis seinen Anstieg fortgesetzt und eine deckelnde Abwärtstrendlinie durchbrochen, die die Erholung der Vorwochen auf der Oberseite eingegrenzt habe. Dieser Ausbruch habe für weitere Zugewinne und im gestrigen Handel für den Anstieg über den zentralen Widerstand bei 1.236 USD gesorgt.

Das Kaufsignal, das der gestrige Ausbruch generiert habe, müsse jetzt von den Bullen durch einen Verbleib über der 1.220 USD-Marke bestätigt werden. Denn deren Bruch würde den Anstieg bereits wieder neutralisieren und zu Abgaben bis 1.205 und 1.195 USD führen. Bleibe der Wert jedoch über der Unterstützung, sei der Aufwärtstrend intakt und in Kürze sei mit einem Anstieg über 1.255 USD und bis an die kurzfristige Zielmarke bei 1.265 USD zu rechnen. Dort könnte eine starke Korrektur einsetzen. Werde die Hürde dagegen ebenfalls überwunden, dürfte der Aufwärtstrend bis 1.285 USD führen. (05.12.2018/ac/a/m)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
14.12.2018, Helaba
Bund-Future: Korrektur im Aufwärtstrendkanal
14.12.2018, BNP Paribas
Rohöl: Richtungsentscheidung steht an
14.12.2018, UBS
Platin: Erholung vor dem Aus?
14.12.2018, BNP Paribas
DAX: Pullbackphase zu 10.750 läuft
14.12.2018, HSBC Trinkaus & Burkhardt
EURO STOXX 50 (Tageschart): Zu schnell zu stark gefallen? Chartanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG