Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Oktober 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

Silber: Erholung scheitert


11.10.2018 - 09:50:00 Uhr
BNP Paribas

Paris (www.aktiencheck.de) - Mit dem Bruch der Unterstützungen bei 16,26 und 15,59 USD setzte sich der übergeordnete Abwärtstrend bei Silber (ISIN: XC0009653103,WKN: 965310) im Juli fort und das Edelmetall brach an die wichtige Zielmarke bei 14,31 USD ein, wie aus der Veröffentlichung "dailyEDELMETALL" der BNP Paribas hervorgeht.

Diese stehe seit Ende September im Mittelpunkt einer volatilen Auseinandersetzung der Marktteilnehmer. Zwar habe die Marke zuletzt wieder überschritten werden können, doch sei der Erholungsversuch der Bullen schon vor der 15,00 USD-Marke gescheitert. In dieser Woche falle Silber erneut an die zentrale Unterstützung bei 14,31 USD zurück.

Bei einem nachhaltigen Unterschreiten der 14,31 USD-Marke wäre den Bären ein kleines Verkaufssignal gelungen. In der Folge dürfte der Kurs des Edelmetalls erneut an das Tief bei 13,90 USD sinken. Sollte dort eine Bodenbildung ausbleiben, müsste man sich bereits auf einen Rückfall bis 13,30 USD einstellen. Derzeit würde erst ein Wiederanstieg über 14,60 USD für eine Fortsetzung der Erholung sprechen. In diesem Fall könnte Silber bis 15,00 USD und darüber bereits bis auf 15,26 USD klettern. An dieser Stelle wäre jedoch wieder mit einem Gegenangriff der Verkäuferseite zu rechnen. (11.10.2018/ac/a/m)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
19.10.2018, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Erstes Kaufsignal mit Ziel
19.10.2018, BNP Paribas
Palladium bleibt ruhig
19.10.2018, BNP Paribas
DAX: Topbildung durchstoßen
19.10.2018, UBS
Gold: Erholung setzt sich fort
19.10.2018, UBS
DAX: Es bleibt ein Drahtseilakt
 

Copyright 1998 - 2018 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG