Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat März 2019 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

Edelmetalle: Verkaufssignale bei Palladium


20.07.2018 - 10:36:12 Uhr
BNP Paribas

Paris (www.aktiencheck.de) - Nachdem Palladium (ISIN: XC0009665529, WKN: XPDUSD) Anfang Juni an der mittelfristigen Abwärtstrendlinie gescheitert war, setzte der Wert unter die Unterstützung bei 963 USD zurück, wie aus der Veröffentlichung "dailyEDELMETALL" der BNP Paribas hervorgeht.

Nach einer kurzen Seitwärtsphase sei auch die Haltemarke bei 939 USD durchbrochen und damit eine weitere steile Abwärtsbewegung eingeleitet worden. Diese habe sich insbesondere im gestrigen Handel beschleunigt und den Wert bis an den Support bei 872 USD gedrückt.

Mit dem Bruch der Unterstützung bei 908 USD und des bisherigen Verlaufstiefs bei 894 USD seien bei Palladium frische Verkaufssignale generiert worden. Sollte der Wert nach einer kurzen Erholung auch unter die 872 USD-Marke fallen, würde die Unterstützung bei 830 USD angelaufen. Dort könnte es allerdings zu einer Bodenbildung und einer Trendwende kommen. Derzeit wäre erst die Rückeroberung der 908 USD-Marke bullisch zu werten. In diesem Fall könnte der Wert bis 939 USD klettern. Doch erst über dieser Barriere wäre der Abwärtstrend erfolgreich gestoppt. (20.07.2018/ac/a/m)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
20.03.2019, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Spielraum nach oben vorhanden
20.03.2019, BNP Paribas
Platin: Im Niemandsland
20.03.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
EURO STOXX 50 (Tageschart): Ausbruch mit Makeln - Chartanalyse
20.03.2019, BNP Paribas
DAX: Stabiler Aufwärtstrend
20.03.2019, UBS
EURO STOXX 50: Das neue Verlaufshoch ist da
 

Copyright 1998 - 2019 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG