Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Oktober 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

Gold mit Rückenwind


29.08.2017 - 09:10:19 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Frankfurt a. M. (www.derivatecheck.de) - Die Rohstoffanalysten der HSBC Trinkaus & Burkhardt berichten von deren aktuellen Blick auf den Goldpreis:

Unter saisonalen Gesichtspunkten beginnt nun die beste Phase des Jahres für den Goldpreis. Und auch der typische Verlauf des USNachwahljahres legt von August bis zum Jahresende eine positive Entwicklung des Edelmetalls nahe.

Vor diesem Hintergrund ist es besonders bemerkenswert, dass gerade jetzt der seit sechs Jahren bestehende Korrekturtrend (akt. bei 1.276 USD) zur Disposition steht. Gelingt dem Goldpreis ein Monatsschlusskurs oberhalb dieser Trendlinie, wäre die gesamte Verschnaufpause der letzten Jahre letztlich als trendbestätigende Flagge zu interpretieren.

Mit anderen Worten: Im Erfolgsfall dürfte das Edelmetall den Basisaufwärtstrend seit Beginn des Jahrtausends wieder aufnehmen. Die Hochs vom Juli 2016 und März 2014 bei 1.375/92 USD sollten dann nur Durchgangsstationen auf dem Weg zur Nackenzone des alten Doppeltopps bei gut 1.500 USD darstellen.

Zusätzlicher Rückenwind kommt von Seiten des Point & Figure-Charts, der jüngst ebenfalls mit einem neuen Investmentkaufsignal aufwarten konnte. Um die Gefahr eines Fehlausbruchs gar nicht erst aufkommen zu lassen, darf der Goldpreis das jüngste "swing low" vom Juli 2017 bei 1.204 USD nicht mehr unterschreiten.

"DAX im Topbildungsprozess".

Lesen Sie auch den Artikel der Helaba-Experten sowie den Artikel "DAX, die Entscheidung naht" und "DAX, er schafft es nicht".

Verpassen Sie nicht die Artikel "Euro vs. Greenback, die Kursrakete" und "Gold, die psychologische Preisregion" und die Analyse "DAX, weitere Kursabschläge?".
(29.08.2017/dc/a/r)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
16.10.2018, BNP Paribas
Platin: Trendwendeformation - Chartanalyse
16.10.2018, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX-Wende nach 1.000-Punkte-Absturz?
16.10.2018, BNP Paribas
Öl: Gebrochener Aufwärtstrend
16.10.2018, Helaba
DAX: Erholung ja - Trendwende nein
16.10.2018, UBS
S&P 500: Kurseinbruch zum Aufwärtstrend
 

Copyright 1998 - 2018 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG