Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat November 2019 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

Euro-Bund-Future (Kontrakt September 2019): Zeit für Gewinnmitnahmen? Chartanalyse


09.07.2019 - 09:00:00 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.anleihencheck.de) - Der Euro-Bund-Future (ISIN: DE0009652644, WKN: 965264) hat seit Mitte April eine bemerkenswerte Rally auf das Börsenparkett gelegt, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Selbst seit dem Wechsel auf den September-Kontrakt und dem großen Rollover-Gap (169,01 zu 170,98) - gleichbedeutend mit einem neuen Allzeithoch - habe sich der Kursanstieg ungebremst fortgesetzt. Erst in den letzten beiden Tagen und nach dem neuen Rekordstand von 174,05 sei die Rally etwas ins Stocken geraten. Aus technischer Sicht gebe es gute Gründe dafür: So stünden auf Wochenbasis mittlerweile neun weiße Kerzen in Folge zu Buche. Gleichzeitig würden RSI und MACD signalisieren, dass das Stoppmanagement aktuell an Bedeutung gewinne. Nachdem beide Indikatoren zuvor bereits negative Divergenzen ausgebildet hätten, stünden nun jeweils "handfeste" Ausstiegssignale zu Buche. Damit werde zumindest eine temporäre Verschnaufpause zusehends wahrscheinlicher, zumal der angeführte Oszillator auch bei wöchentlicher Berechnungsweise inzwischen tief im überkauften Terrain notiere. Die Hoch- und Tiefpunkte bei 171,95/80 würden dabei eine erste Rückzugslinie definieren. Die Kombination aus der 38-Tage-Linie (akt. bei 170,49) und der o. g. Kurslücke sei dagegen sogar von strategischer Relevanz. (09.07.2019/alc/a/a)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
15.11.2019, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Notierungen rutschen leicht
15.11.2019, BNP Paribas
Palladium mit Rücksetzer
15.11.2019, BNP Paribas
DAX: Heute deutlich höher
15.11.2019, BNP Paribas
Nike-Aktie könnte deutlich zulegen - Chartanalyse
15.11.2019, UBS
DAX: Weiter in Seitwärtsphase
 

Copyright 1998 - 2019 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG