Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name


Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

Bund-Future: Oktober-Aufwärtstrend intakt


05.02.2019 - 09:00:40 Uhr
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Der Bund-Future (ISIN DE0009652644/ WKN 965264) musste nach der erfolgreichen letzten Woche Verluste verkraften, so die Analysten der Helaba.

Der technische Ausblick sei aber noch immer freundlich, denn das Chartbild auf Tagesbasis sei per saldo konstruktiv. So sei der Oktober-Aufwärtstrend intakt und der DMI stehe im Kauf. Zudem liege das Kursmomentum im positiven Bereich. Anzumerken sei jedoch, dass die Indikatoren im Zuge der gestrigen Verluste an Schwung verloren hätten. Kursrücksetzer auf dem erhöhten Niveau erscheinen somit möglich, so die Analysten der Helaba. Die Trendlinie der Aufwärtsbewegung von Oktober stelle eine erste Haltemarke dar und verlaufe heute bei 164,79. Darunter würden die Marken bei 164,69 und 164,59 weitere Unterstützung bieten. Sollte es zu einem Bruch kommen, würden die Analysten die nächste Haltemarke in der Zone 164,04/12 lokalisieren. Hürden bestünden bei 165,64, 165,77 und am Kontrakthoch bei 165,87. Die Trading-Range liege zwischen 164,59 und 165,84.

Am Kapitalmarkt stünden heute zwei inflationsgeschützte Papiere der Bundesfinanzagentur im Angebot. Die Emissionen würden ein Volumen von 0,75 Mrd. EUR umfassen und das lange und ultralange Laufzeitsegment abdecken. Seit Anfang des Jahres setze der US/DE-Spread seine Aufwärtsbewegung fort. Aktuell würden Anleger mit 10-jährigen Treasury Notes gegenüber Bunds eine Zusatzrendite von 254 Basispunkten erzielen. Die 30-jährige Benchmarkanleihe der Bund habe jüngst mit 0,75% den niedrigsten Stand seit Ende 2016 markiert. Die Rendite liege hier momentan knapp unter 0,8%. (05.02.2019/alc/a/a)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
15.02.2019, UBS
Silber: Reicht das bereits aus?
15.02.2019, UBS
DAX: Die Verkäufer sind noch da
15.02.2019, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Weiterer Spielraum gegeben
15.02.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
EURO STOXX 50 (Tageschart): Die nächsten 100 Punkte sind entscheidend - Chartanalyse
15.02.2019, BNP Paribas
Gold kann sich fangen
 

Copyright 1998 - 2019 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG