Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat November 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

10-jährige Rendite USA (Monatschart): Kreuzwiderstand als Bremsklotz - Chartanalyse


31.08.2018 - 08:30:00 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.anleihencheck.de) - Es ist mal wieder an der Zeit den Langfristchart der 10-jährigen Rendite in den USA unter die Lupe zu nehmen, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

In der Vergangenheit hätten sie schon öfter auf die Bedeutung des Widerstandskreuzes aus dem seit Anfang der 1980er-Jahre dominierenden Abwärtstrend (akt. bei 3,06%) und den Hochpunkten vom Jahreswechsel 2013/14 bei 3,04% hingewiesen. Da diese Schlüsselbarrieren noch zusätzlich durch das Renditetief von 2003 (3,07 %) untermauert würden, dürfte das Szenario "Zinsanstieg" erst wieder oberhalb der genannten Hürden Fahrtaufnehmen. Schließlich würden die zyklischen Tiefs von 2012 und 2016 dann auch einen nahezu lehrbuchmäßigen Doppelboden bilden. Für wahrscheinlicher würden die Analysten allerdings ein anderes Szenario halten: Auf das zyklische Hoch vom Mai bei 3,13% seien drei Monate gefolgt, deren Handelsspannen jeweils innerhalb des Pendants der Vorperiode verblieben seien. An den auf diese Weise entstehenden "inside candles" könne der Respekt der Marktteilnehmer vor dem o. g. Kreuzwiderstand festgemacht werden. Auffällig sei darüber hinaus, dass die letzten drei Monatstiefs jeweils bei gut 2,80% ausgeprägt worden seien. Mit anderen Worten: Ein Rutsch unter dieses Level würde die Innenstäbe nach unten auflösen und ein Scheitern an den Schlüsselbarrieren offen zu Tage treten lassen. (31.08.2018/alc/a/a)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
16.11.2018, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Moderate Erholung
16.11.2018, BNP Paribas
Palladium: Neues Kaufsignal
16.11.2018, BNP Paribas
Aareal Bank: Abwärtsbewegung kann noch eine Weile andauern - Chartanalyse
16.11.2018, HSBC Trinkaus & Burkhardt
WTI-Ölpreis (Wochenchart): Auf der Suche nach dem Boden - Chartanalyse
16.11.2018, UBS
DAX: Bullen müssen jetzt aktiv werden
 

Copyright 1998 - 2018 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG