Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Oktober 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

Chinesischer Außenhandel: Starke Importe müssen (teilweise) relativiert werden


08.02.2018 - 09:22:16 Uhr
Nord LB

Hannover (www.aktiencheck.de) - Chinas Zollbehörden überraschen am Donnerstag mit Zahlen zu einem starken Anziehen der Importe, so die Analysten der NORD LB.

Für den Zuwachs der in US-Dollar denominierten Einfuhren um 36,9% Y/Y seien insbesondere saisonale Effekte aufgrund des chinesischen Neujahrsfestes sowie steigende Rohstoffpreise verantwortlich. Gleichwohl schimmere auch der Einfluss einer robusten Binnendynamik durch, was insbesondere Rohstoffexporteure freuen dürfte. Für das Jahr 2018 müssten die negativen Einflüsse eines starken Renminbi und das Damoklesschwert eines Handelskrieges im Auge behalten werden. (08.02.2018/ac/a/m)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
19.10.2018, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Erstes Kaufsignal mit Ziel
19.10.2018, BNP Paribas
Palladium bleibt ruhig
19.10.2018, BNP Paribas
DAX: Topbildung durchstoßen
19.10.2018, UBS
Gold: Erholung setzt sich fort
19.10.2018, UBS
DAX: Es bleibt ein Drahtseilakt
 

Copyright 1998 - 2018 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG