Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat September 2020 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

DAX: Abwartetaktik der Großen dauert


15.09.2020 - 09:42:25 Uhr
BNP Paribas

Paris (www.aktiencheck.de) - Der DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) erreichte am gestrigen Morgen das Ziel bei 13.316 und ist dann bei 13.316 erwartungsgemäß gescheitert, wie aus der Veröffentlichung "dailyDAX" der BNP Paribas hervorgeht.

Der DAX habe daraufhin sein Gap bei 13.203 geschlossen und der FDAX habe erneut erfolgreich den roten EMA200/h1 getestet.

Mittwoch FED, Freitag der dritte große Derivateverfall. Die Abwartetaktik der Großen dauere seit 5.6.2020 an! Oberhalb von 13.130 könnte der DAX am Vormittag bis 13.257 oder 13.300/13.314 steigen. Oberhalb von 13.339 eröffne sich Anstiegsspielraum bis 13.460/13.481, wobei das von mir wegen der 11-tägigen Signallage nicht bevorzugt werde. Richtig handfeste DAX-Verkaufssignale würden erst unter 13.130 (FDAX EMA200/h1) bzw. 13.100 sowie unter 13.050 (DAX EMA200/h1) auftreten! Dann wären 12.850 und 12.750 die Ziele. (15.09.2020/ac/a/m)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
25.09.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Tesla (Wochenchart): Kein Titel für die Wahlrally! Chartanalyse
25.09.2020, BNP Paribas
DAX: Entscheidungsmarken im Visier
25.09.2020, BNP Paribas
Advanced Micro Devices mit Stabilisierungsversuch - Aktienanalyse
25.09.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Symrise (Wochenchart): Defensiver Dauerläufer - Chartanalyse
25.09.2020, UBS
DAX: Weiter fallende Kurse erwartet
 

Copyright 1998 - 2020 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG