Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Juni 2020 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

EURO STOXX 50: EMA 50 weiter eine massive Hürde


20.05.2020 - 09:35:00 Uhr
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Der europäische Leitindex EURO STOXX 50 (ISIN: EU0009658145, WKN: 965814) fiel letzte Woche auf die 2.700 Punkte-Marke zurück und startete von dort eine weitere Zwischenrallye, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Diese Aufwärtsbewegung sei in dieser Woche erneut am EMA 50 abgebremst worden. Diese viel beachtete Durchschnittslinie verlaufe aktuell bei 2.939 Punkten. Das gestrige Hoch habe mit 2.944 Punkten knapp über dieser Widerstandslinie gelegen. Dieses Hoch habe der Index kurz nach der Eröffnung erreicht. Anschließend sei die 2.900 Punkte-Marke temporär unterschritten worden. Doch auf Tagesschlusskursbasis habe diese runde Marke verteidigt werden können. Die Bullen müssten nun aufpassen. Denn ein weiteres bärisches Muster am EMA 50 wäre höchst gefährlich für den weiteren Verlauf.

Ausblick: Solange die Käufer die 2.800 Punkte-Marke auf Tagesschlusskursbasis verteidigen könnten, drohe noch kein neues Verkaufssignal. Um jedoch einen bullischen Impuls zu generieren, wäre ein Tagesschlusskurs über der runden 3.000 Punkte-Marke nötig.

Die Long-Szenarien: Heute dürfte der Index noch einmal leicht zurücksetzen. Ein neues Wochenhoch über 2.944 Punkte würde das bärische Muster am EMA 50 neutralisieren. Nach einem Tagesschlusskurs über 3.000 Punkte wäre der Weg frei bis ca. 3.200 Punkte. Die 200-Tage-Linie verlaufe in den kommenden Tagen bei rund 3.270 Punkten und würde ein weiteres Kursziel nach einem bullischen Ausbruchssignal darstellen.

Die Short-Szenarien: Falle der Index in den kommenden Tagen erneut unter die 2.800 Punkte-Marke zurück, würde ein Rücklauf bis 2.600 Punkten nicht überraschen. (20.05.2020/ac/a/m)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
29.05.2020, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Tiefs erfolgreich verteidigt
29.05.2020, BNP Paribas
Palladium im Abwärtstrend
29.05.2020, UBS
DAX: Widerstand bei 11.780 Punkten im Fokus
29.05.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
NYSE Arca Biotechnology Index (Monatschart): Ausbruch und Allzeithoch per Monatsultimo? Chartanalyse
29.05.2020, BNP Paribas
DAX: Schwerer für die Bullen
 

Copyright 1998 - 2020 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG