Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Oktober 2019 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

DAX: Widerstandszone hat bisher gehalten


16.09.2019 - 10:50:00 Uhr
UBS

FrankfurtZürich (www.aktiencheck.de) - Der DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) befindet sich seit dem Verlaufstief am 15. August bei 11.266 Punkten fast ununterbrochen in einer Aufwärtsbewegung, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Am Freitag sei mit dem Verlaufshoch bei 12.494 Punkten nur knapp die runde Marke von 12.500 Punkten verfehlt worden. Der DAX habe am Freitag per Handelsschluss bei 12.468 Punkten notiert und sei nachbörslich noch etwas weiter auf 12.456 Punkte abgesackt. Im Bereich von 12.460 bis 12.530 Punkten würden sich zahlreiche Widerstände befinden, welche der DAX nach dem bereits langen Anstieg wohl nicht so einfach überwinden dürfte. Das lange genannte Kursziel von 12.465 Punkten, welches sich aus der inversen Schulter-Kopf-Schulter-Formation ab 11.865 Punkten ergeben habe, sei am Donnerstag bereits erreicht worden. Zudem würden sich auf der Unterseite bei 12.292 Punkten und bei 11.957 Punkten noch zwei offene Gaps befinden, die einen nachhaltigen Anstieg erschweren dürften.

Ausblick: Die Gaps sollten im weiteren Verlauf wieder geschlossen werden, bevor der DAX über 12.530 Punkte ansteigen und Kurs auf 12.730 Punkte nehmen könne. Der Leitindex dürfte aufgrund der offenen Gaps also noch einmal vor einem Rücklauf unter die runde Marke von 12.000 Punkten stehen.

Die Short-Szenarien: Der DAX scheitere mit einem weiteren Hochlauf im Widerstandsbereich von 12.460 bis 12.530 Punkten. In der Folge dürfte der Index dann wieder Kurs auf die Marke von 12.292 Punkten nehmen, wo sich das erste offene Gap befinde. Gehe es weiter tiefer, warte zunächst die Unterstützung um 12.190 Punkte als Auffangmarke. Darunter wäre dann mit einem weiteren Kursrückgang bis 11.957 Punkte zu rechnen, wo sich das zweite offene Gap befinde.

Die Long-Szenarien: Könne der DAX die zahlreichen Widerstände hingegen nach oben überwinden und über die Marke von 12.530 Punkten ansteigen, würde sich die nächste Anlaufzone nach oben im Bereich von 12.600 Punkten befinden. Darüber würden wohl 12.730 Punkte folgen. (16.09.2019/ac/a/m)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
18.10.2019, BNP Paribas
Palladium mit Spielraum
18.10.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX (Tageschart) : Shooting Star deutet auf Korrektur hin - Chartanalyse
18.10.2019, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Seitwärtsbewegung der Vortage
18.10.2019, BNP Paribas
DAX: Richtung des Pullbackziels
18.10.2019, BNP Paribas
BASF: Rücksetzer in Richtung 60,78 EUR möglich - Chartanalyse
 

Copyright 1998 - 2019 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG