Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat September 2019 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

DAX: Erneut abgeprallt


12.08.2019 - 09:14:19 Uhr
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Auch zum Schluss der Vorwoche durchliefen die Händler im deutschen Leitindex (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) ein Wechselbad der Gefühle, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Nach schwachem Beginn habe der Index noch einmal am Widerstandsband zwischen 11.850 und 11.870 Punkten angeklopft. Dort habe es für die Bullen aber kein Durchkommen gegeben. Der DAX sei deutlich gen Süden abgeprallt und auch wieder unter die Unterstützung bei 11.748 Punkten gefallen. Erst im Kursbereich um 11.690 Punkte habe sich der Index wieder stabilisiert.

Ausblick: Die charttechnische Situation im deutschen Leitindex bleibe angespannt. Nachdem die wichtige Widerstandszone um 11.850 Punkte zuletzt zweimal bestätigt worden sei, würden die Chancen für die Käufer auf eine Fortsetzung der Erholung schwinden.

Die Short-Szenarien: Unter 11.850/11.870 Punkten bleibe der Index im bearishen Terrain. Unter 11.748 Punkte sei auch das Ausbruchssignal vom Donnerstag negiert. Gebe der DAX am Montag die Unterstützung bei 11.690 Punkten auf, dürfte er zunächst erneut die Vorwochentiefs um 11.560 Punkte anlaufen. Dort müsse sich entscheiden, ob die Käufer noch einmal eine Stabilisierung herbeiführen könnten oder nicht. Bleibe eine solche aus, würden neben dem Gapclose bei 11.549 Punkten deutlich tiefere Ziele bei 11.420 und 11.300 Punkten warten. Unter 11.300 Punkten würde sich das Chartbild mittel- bis langfristig erheblich verschlechtern.

Die Long-Szenarien: Auf der Oberseite bleibe der kurzfristige Abwärtstrend mitsamt den Widerständen bei 11.850/11.870 Punkten maßgeblich. Erst wenn der DAX diese Hürden hinter sich lassen könne, wäre ein Kaufimpuls bis zum EMA200 bei 11.955 Punkten möglich. Etwas darüber sei der Index bei 11.993 Punkten stark gedeckelt. Nur im Falle eines sehr starken Kaufimpulses scheine derzeit ein Schließen einer weiteren Kurslücke vom 1. auf den 2. August bei 12.129 Punkten möglich. Über 12.254 Punkten sei die steile Abwärtstendenz der vergangenen Wochen unterbrochen. (12.08.2019/ac/a/m)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
16.09.2019, UBS
Tesla: Vor Durchbruch nach oben? - Chartanalyse
16.09.2019, UBS
DAX: Widerstandszone hat bisher gehalten
16.09.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX (Tageschart): Reißt die Erfolgssträhne heute? Chartanalyse
16.09.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Wirecard (Wochenchart): Aufgestautes Bewegungspotenzial - Chartanalyse
16.09.2019, BNP Paribas
Ölpreis: Potenzial vorerst begrenzt
 

Copyright 1998 - 2019 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG