Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Mai 2020 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

DAX (Tageschart): Tagesschwankung als Taktgeber - Chartanalyse


08.08.2019 - 11:12:53 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Der DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) musste gestern erneut ein neues Verlaufstief (11.560 Punkte) hinnehmen, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Dennoch seien sie zuversichtlicher als an den Vortagen, dass eine erste Verkaufswelle bei dem Aktienbarometer inzwischen ausgelaufen sei. Zum einen habe die Unterstützungszone aus der 200Tages-Linie (akt. bei 11.641 Punkten) und dem Junitief (11.621 Punkte) weiterhin Bestand. Da auch die längerfristige Glättung der letzten 200 Wochen (akt. bei 11.602 Punkten) die Bedeutung der angeführten Haltemarken unterstreiche, stehe für die deutschen Standardwerte auf diesem Niveau einiges auf dem Spiel. Zum anderen dokumentiere die jüngste Tageskerze erste Stabilisierungstendenzen. So würden die nahezu deckungsgleichen Tiefs und Hochs der letzten beiden Tageskerzen bei 11.560/68 Punkten bzw. 11.748/49 Punkten ins Auge fallen. Während ein Unterschreiten der zuerst genannten Marken einen Bruch der Bastion bei 11.600 Punkten zementieren würde, liefere ein Anstieg über die zuletzt angeführten Signalmarken ein erstes Indiz dafür, dass der DAX die entsprechende Rückzugszone (zumindest) für einen technischen Erholungsimpuls nutze. Letzteres stelle heute das wahrscheinlichere Szenario dar, so dass ein Schließen der Kurslücke vom 5. August bei 11.798/11.837 Punkten in den Fokus rücke. (08.08.2019/ac/a/m)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
29.05.2020, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Tiefs erfolgreich verteidigt
29.05.2020, BNP Paribas
Palladium im Abwärtstrend
29.05.2020, UBS
DAX: Widerstand bei 11.780 Punkten im Fokus
29.05.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
NYSE Arca Biotechnology Index (Monatschart): Ausbruch und Allzeithoch per Monatsultimo? Chartanalyse
29.05.2020, BNP Paribas
DAX: Schwerer für die Bullen
 

Copyright 1998 - 2020 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG