Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat November 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

DAX (Tageschart): 200-Wochen-Linie + "Hammer" als Taktgeber - Chartanalyse


07.11.2018 - 09:20:59 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Der DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) pendelte gestern erneut um die Marke von 11.500 Punkten, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Aus technischer Sicht gebe es auch einen guten Grund für dieses Verhaltensmuster. Schließlich verlaufe bei 11.495 Punkten die 200-Wochen-Linie. Das Lösen vom Tagestief (11.437 Punkte) lasse auf Tagesbasis einen "Hammer" entstehen. Dieses Candlestickmuster lege kurzfristig eine konstruktive Sichtweise nahe. So würde ein Spurt über das gestrige Tageshoch (11.529 Punkte) - gleichbedeutend mit der Auflösung des beschriebenen Hammers - einen Anlauf auf das jüngste "swing high" bei 11.690 Punkten implizieren.

Langfristig könne allerdings erst dann Entwarnung gegeben werden, wenn mit einer Rückeroberung der Schlüsselzone bei rund 11.800 Punkten die Anfang Oktober komplettierte S-K-S-Formation negiert würde. Ohne diesen Befreiungsschlag würden die übergeordneten DAX-Perspektiven angeschlagen bleiben. Gleiches gelte, wenn das gestrige "Hammertief" (11.437 Punkte) unterschritten werde. Dann wäre der gestrige Stabilisierungsversuch passé und Anleger müssten auch kurzfristig von einem Wiedersehen mit der Parallelen zum Abwärtstrend seit Mitte Juni (akt. bei 11.311 Punkten) bzw. einem Test der verbliebenen Kurslücke von Anfang der vergangenen Woche (11.213 zu 11.206 Punkte) ausgehen. (07.11.2018/ac/a/m)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
16.11.2018, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Moderate Erholung
16.11.2018, BNP Paribas
Palladium: Neues Kaufsignal
16.11.2018, BNP Paribas
Aareal Bank: Abwärtsbewegung kann noch eine Weile andauern - Chartanalyse
16.11.2018, HSBC Trinkaus & Burkhardt
WTI-Ölpreis (Wochenchart): Auf der Suche nach dem Boden - Chartanalyse
16.11.2018, UBS
DAX: Bullen müssen jetzt aktiv werden
 

Copyright 1998 - 2018 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG