Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Dezember 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

DAX (Monatschart): S-K-S-Formation aktiviert - Chartanalyse


12.10.2018 - 08:54:12 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Am Kursindex der deutschen Standardwerte - also am DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) ohne Berücksichtigung der Dividenden - können Investoren derzeit das ganze Dilemma unseres heimischen Aktienmarkts festmachen, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Zuletzt hätten sie immer wieder auf die Bedeutung der Kumulationszone bei 5.500 Punkten hingewiesen. Auf diesem Schlüssellevel sei ein Fibonacci-Level mit der 38-Monats-Linie (akt. bei 5.553 Punkten) sowie der Nackenzone einer klassischen Schulter-Kopf-Schulter-Umkehr zusammengefallen. Da diese Bastion inzwischen nachhaltig unterschritten worden sei, müssten Anleger zudem von einer abgeschlossenen Toppformation ausgehen. Was die angeschlagene Situation zusätzlich verschärfe, sei die Tatsache, dass das beschriebene Umkehrmuster im Bereich des alten Rekordstandes aus dem Jahr 2000 bei 6.266 Punkten ausgeprägt worden sei. Rein rechnerisch ergebe sich nun ein kalkulatorisches Abschlagspotenzial von gut 800 Punkten. Damit sei auch ein Bruch des Aufwärtstrends seit März 2009 (akt. bei 5.266 Punkten) zu befürchten. Die Hochs aus dem 1. Halbjahr 2014 bei 5.180/71 Punkten würden ein weiteres Etappenziel definieren. Um dagegen den größten Druck vom DAX-Kursindex zu nehmen, müsste wenigstens die o. g. Kumulationszone zurückerobert werden. (12.10.2018/ac/a/m)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
14.12.2018, Helaba
Bund-Future: Korrektur im Aufwärtstrendkanal
14.12.2018, BNP Paribas
Rohöl: Richtungsentscheidung steht an
14.12.2018, UBS
Platin: Erholung vor dem Aus?
14.12.2018, BNP Paribas
DAX: Pullbackphase zu 10.750 läuft
14.12.2018, HSBC Trinkaus & Burkhardt
EURO STOXX 50 (Tageschart): Zu schnell zu stark gefallen? Chartanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG