Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat September 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

EURO STOXX 50: Bullen müssen bald reagieren


12.09.2018 - 08:59:06 Uhr
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - In den vergangenen Monaten bewegte sich der EURO STOXX 50-Index (ISIN EU0009658145/ WKN 965814) moderat abwärts, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Dabei sei es nach einem Hoch bei 3.607 Punkten ab Juni 2018 zur Ausbildung eines Abwärtstrendkanals gekommen. Der Wert sei innerhalb einer ersten Verkaufswelle bis zur 3.341 Punkte-Marke abgerutscht, um sich im Zuge einer Sommerrally davon ausgehend zu erholen. Bereits vor dem Erreichen der bei 3.546 Punkten liegenden Hürde sei der Kaufdruck zum Erliegen gekommen, sodass die bearishe Flaggenformation im August verlassen worden sei. Nach einem steilen Kursrückgang bis zur 3.341 Punkte-Marke habe sich der Index erholt, sei aber an den Vortagen darunter zurückgerutscht.

Ausblick: Die Chance sei gegeben, nach dem steilen Kursrückgang bald eine Gegenbewegung auszubilden. Die im Mai angelaufene zweite große Korrekturwelle könnte aber mittelfristig noch ausgedehnt werden.

Die Long-Szenarien: Ein Rücklauf zur 3.341 Punkte-Marke bleibe kurzfristig möglich. Erst darüber würde sich das Chartbild wieder aufhellen und eine Erholung bis zum Abwärtstrend der Vorwochen bei 3.420 Punkten ermöglichen. Darüber biete sich zwischen der 3.431 Punkte-Marke sowie dem derzeit noch bei 3.526 Punkten liegenden flachen Abwärtstrend eine starke Widerstandszone. Sollte es der Index über die 3.537 Punkte-Marke schaffen, könnte sich der Weg bis zur 3.607 Punkte-Marke öffnen.

Die Short-Szenarien: Die wichtige Unterstützung bei 3.260 Punkten könnte nach der Stabilisierung der Vortage vollständig erreichbar werden. Rutsche der Index darunter zurück, könnte die Abwärtswelle innerhalb des Trendkanals ausgedehnt werden, bevor auf der Unterstützung bei 3.162 Punkten die Käuferseite im Vorteil wäre. (12.09.2018/ac/a/m)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
19.09.2018, UBS
EURO STOXX 50: Bullen bekommen noch eine Chance
19.09.2018, UBS
DAX: Gegenbewegung setzt sich durch
19.09.2018, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Brent nimmt Rally wieder auf
19.09.2018, BNP Paribas
Gold kommt nicht vom Fleck
19.09.2018, BNP Paribas
DAX hat heute Chancen
 

Copyright 1998 - 2018 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG