Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat August 2019 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

DAX: Mehrwöchiger Einbruch möglich


13.08.2018 - 10:34:37 Uhr
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - In den vergangenen Tagen versuchten die Bullen beim DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) zunächst den Widerstand bei 12.885 Punkten zu durchbrechen und nach einer scharfen Korrektur die Hürde bei 12.745 Punkten zurückzuerobern, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Beide Versuche seien gescheitert. Zudem seien mit dem Bruch einer kurzfristigen Aufwärtstrendlinie und dem Unterschreiten der Supportmarke bei 12.586 Punkten Anfang August zwei Verkaufssignale gebildet worden. Diese bearishe Grundkonstellation habe sich am vergangenen Freitag in einer dynamischen Verkaufswelle entladen, die den Index ausgehend von einem Zwischenhoch bei 12.696 Punkten bis an die Unterstützung bei 12.390 Punkte habe einbrechen lassen.

Die Richtungsentscheidung sei zugunsten der Bären gefallen. Der Abverkauf vom Freitag habe mit dem Unterschreiten der 12.503 Punkte-Marke zudem ein mittelfristiges Verkaufssignal generiert.

Die Short-Szenarien: Unterhalb von 12.390 Punkten dürfte der Abverkauf direkt bis an die Aufwärtstrendlinie auf Höhe von 12.290 Punkten führen. Selbst ein Angriff auf die Haltemarke bei 12.256 Punkten wäre dann möglich. Anschließend dürfte es zu einer deutlicheren Gegenbewegung kommen. Diese Erholung könnte zunächst bis 12.390 Punkte und darüber bis 12.450 Punkte führen, ehe der nächste Abwärtsimpuls einsetzen könne. Ein Bruch der 12.256 Punkte-Marke hätte dann weitere Abgaben bis zum Unterstützungsbereich von 12.075 bis 12.104 Punkten zur Folge.

Die Long-Szenarien: Erst eine klare Rückeroberung der 12.503 Punkte-Marke könnte den DAX vor einem direkten Abverkauf unter 12.256 Punkte bewahren. In diesem Fall wäre nach einer Erholung bis 12.580 Punkte jedoch mit einem weiteren Einbruch in Richtung der 12.256 Punkte-Marke zu rechnen. Könne der Wert dagegen auch über 12.640 Punkte steigen, wäre der Verkaufsimpuls gestoppt und eine weitere Aufwärtsbewegung bis 12.745 Punkte möglich. (13.08.2018/ac/a/m)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
16.08.2019, Helaba
Bund-Future: Korrekturrisiko steigt
16.08.2019, BNP Paribas
Rohöl: Stabilisierung gelingt
16.08.2019, BNP Paribas
Palladium moderat erholt
16.08.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX (Tageschart): Absturz - aber es gibt Hoffnung - Chartanalyse
16.08.2019, UBS
Silber: Kursrally geht unvermindert weiter
 

Copyright 1998 - 2019 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG