Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Oktober 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

DAX: Der Widerstand zeigt Wirkung


08.08.2018 - 08:53:39 Uhr
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Der deutsche Leitindex DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) nahm die positiven Vorgaben aus Amerika am Dienstag sehr gut auf und begann den Handel mit einer Aufwärtskurslücke, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Temporär sei der Index sogar über den Widerstand bei 12.700 Punkten gesprungen, sei aber bei 12.740 Punkten nicht mehr weiter gekommen. Schlussendlich habe der DAX den Handelstag wieder signifikant unter der Marke von 12.700 Punkten beendet, womit die Käufer das von ihrer Seite erwünschte prozyklische Kaufsignal nicht hätten halten können.

Die Ausgangslage bleibe folglich unverändert. Jeglicher Anstiegsversuch im Index werde von den Verkäufern derzeit blockiert. Der Chart sei durch die Entwicklungen am Dienstag auch in den kleineren Zeitebenen auf der Oberseite bereinigt. Denn das zuletzt gerissene Downgap sei geschlossen. Die Verkäufer würden also in einer guten Ausgangslage bleiben.

Die Short-Szenarien: Im Fokus stehe am Mittwoch einmal mehr die Unterstützung bei 12.640 Punkten. Werde diese unterboten, dürfte der DAX weiter korrigieren und die am Dienstag gerissene Kurslücke im Chart bei 12.600 Punkten schließen. Falle der Index im Anschluss sogar unter das Tief bei 12.538 Punkten, wäre die Erholung der vergangenen Tage definitiv beendet. Einzig die Unterstützungszone zwischen 12.500 und 12.470 Punkten könnte in der Folge für temporäre Erholungen sorgen. Als großes kurzfristiges Anlaufziel für das bärische Szenario diene die Marke von 12.400 Punkten.

Die Long-Szenarien: Würden die Käufer dagegen wider Erwarten die Unterstützung bei 12.640 Punkten halten, könnte sich der DAX einmal mehr in Richtung 12.700 Punkte erholen. Solange der Index aber nicht über 12.740 Punkte ansteige, würden auch neue Kaufsignale ausbleiben. Oberhalb dieser Marke wäre eine Verlängerung der Aufwärtsbewegung auf zunächst 12.800 Punkte und im Anschluss 12.886 Punkte denkbar. Weiter gelte: Für mittelfristige Kaufsignale müsste der Index über 13.204 Punkte ansteigen. Von dieser Marke sei der DAX derzeit meilenweit entfernt. (08.08.2018/ac/a/m)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
22.10.2018, Helaba
Bund-Future: Auf Wochensicht überwiegen positive Aspekte
22.10.2018, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Keine allzu großen Probleme
22.10.2018, BNP Paribas
DAX mit bärischen Rebound
22.10.2018, BNP Paribas
Platin attackiert Barriere
22.10.2018, BNP Paribas
Merck: Ausbruch gelungen - Chartanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG