Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat August 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

DAX: Kurzfristiges MACD-Verkaufssignal ist da - Chartanalyse


07.08.2018 - 08:45:00 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Mit einem Tageshoch bei 12.715 Punkten konnte der DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) am gestrigen Montag zwar eine in der vergangenen Woche aufgerissene Notierungslücke schließen, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Mehr sei den Bullen jedoch nicht vergönnt gewesen und wie bereits zu erwarten gewesen sei, habe das Schicksal in Form des angekündigten MACD-Verkaufssignals (auf Tagesbasis) seinen Lauf genommen. Zusammen mit der aktuell schlechten Saisonalität ergebe sich mächtig Gegenwind für den deutschen Blue-Chip-Index, so dass der erste Blick den Unterstützungen gelten müssten. So sei der Ende Juni, Anfang Juli etablierte Aufwärtstrend gerade noch intakt, wenngleich spätestens im heutigen Handel höchst gefährdet. Darunter stünde der horizontale Bereich um 12.470/12.500 Zähler unter Beschuss, ehe der vom Jahrestief ausgehende, derzeit im 12.300er-Bereich verlaufende Aufwärtstrend als wichtiger Stabilisator ins Spiel käme. Auf der Oberseite sorge dagegen die Kombination aus der 200-Tage-Linie sowie einem gut siebenwöchigen Abwärtstrend um 12.760/12.820 Zähler für massiven Widerstand. Darüber wären das Julihoch 12.886 Punkte, vor allem aber der 13.000er-Bereich ein logisches Ziel, wo sich ein entscheidendes Ringen zwischen Bullen und Bären abspielen könnte. (07.08.2018/ac/a/m)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
17.08.2018, UBS
Gold: Verkaufswelle beschleunigt sich
17.08.2018, UBS
DAX: Ein paar ruhige Minuten
17.08.2018, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Bären leicht im Vorteil
17.08.2018, Helaba
Bund-Future konsolidiert nahe seiner Höchststände
17.08.2018, BNP Paribas
Platin: Bullenkonter möglich
 

Copyright 1998 - 2018 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG