Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Juli 2017 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?




 
Ankundigung für 0 02:3    US Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche) um 0 02:3 Uhr

 
 

MDAX, Ausbruch mit Makeln


13.11.2012 - 11:02:28 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Frankfurt a. M. (www.derivatecheck.de) - Die Marktexperten bei der HSBC Trinkaus & Burkhardt schauen auf die Entwicklung des MDAX.

Der MDAX sei der erste Index aus der DAX-Familie, der jüngst seinen alten Rekordstand vom Juli 2007 bei 11.494 Punkten hätte überwinden können. Trotz des neuen Allzeithochs von 11.721 Punkten sei es auf der Oberseite "ein Ausbruch mit Makeln". So sei der Spurt auf neue Hochstände in der abgelaufenen Woche sofort wieder mit einer "roten" Kerze konterkariert worden. Für einen zusätzlichen Wermutstropfen sorge die Tatsache, dass die jüngsten Hochstände weder von Seiten des RSI noch durch den MACD bestätigt worden wären. Solche negativen Divergenzen zeugten von einem gewissen Reifegrad der laufenden Aufwärtsbewegung, was einen nachhaltigen Ausbruch nach Norden ebenso wie der jüngste Haussetrendbruch im Verlauf des Trendfolgers (siehe Chart) erschweren dürfte.

Anleger sollten auf der Unterseite vielmehr die Kombination aus dem Hoch vom Juli 2011 bei 11.259 Punkten und dem Aufwärtstrend seit Herbst 2011 bei aktuell 11.215 Punkten beachten: Falls der MDAX diese Kreuzunterstützung nicht verteidigen könne, müsste übergeordnet tatsächlich von einem Fehlausbruch ausgegangen werden, der zumindest einen Rücksetzer bis zum Septembertief bei 11.843 Punkten bzw. der 38-Wochenlinie bei aktuell 10.793 Punkten nach sich ziehen dürfte. Vor diesem Hintergrund sollte die angeführte Signalzone zusätzlich als Absicherung für bestehende Long-Positionen herangezogen werden.

Weitere Informationen zu Unterstützungen und Widerständen finden Sie im Tools-Bereich.

Für weitere Informationen zu den Terminen nutzen Sie bitte die Verlinkung im Text. Eine ausführliche Übersicht der Daten des heutigen Tages wie auch vergangener Veröffentlichungen finden Sie im Termin-Topic.
(13.11.2012/dc/a/i)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
15.12.2016, HSBC Trinkaus & Burkhardt
MDAX, der kleine Bruder
30.11.2016, HSBC Trinkaus & Burkhardt
MDAX, strapaziert Nerven der Anleger
16.08.2016, HSBC Trinkaus & Burkhardt
MDAX, neues Allzeithoch gibt Rückenwind
07.06.2016, Helaba
DAX mit Clusterbildung
07.03.2016, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX vor wichtiger Marke
 

Copyright 1998 - 2017 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG