Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Juni 2020 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

EUR/TRY (Monatschart): Allzeithoch im Blick - Chartanalyse


30.04.2020 - 09:30:00 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.forexcheck.de) - Die Kursentwicklung des Währungspaares EUR/TRY (türkische Lira) der letzten Jahre zeichnet sich durch mehrere Trenddynamisierungen aus, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

D. h. der europäischen Einheitswährung sei im Vergleich zur türkischen Lira in den letzten Jahren mehrfach der Ausbruch aus einem bestehenden Aufwärtstrendkanal nach oben gelungen und somit die Etablierung eines steileren Haussetrendkanals. Seit dem Rekordhoch vom August 2018 (8,21 TRY) hätten sich Anleger jedoch mit einer Konsolidierungsphase konfrontiert gesehen. Gleich mehrere Anzeichen würden jetzt allerdings für ein Ende der Periode des Kräftesammelns sprechen. So habe der Euro zuletzt exakt auf der oberen Begrenzung des jüngsten und steilsten Haussetrendkanals (akt. bei 6,58 TRY) aufgesetzt. Mit dem Spurt über das Zwischenhoch vom Mai 2019 (7,03 TRY) liege zudem ein abgeschlossenes Konsolidierungsmuster vor. Zu den beiden beschriebenen charttechnischen Weichenstellungen geselle sich auf der Indikatorenseite ein MACD, der gerade ein neues Kaufsignal generiere. Per Saldo dürfte die Schwäche der türkischen Valuta anhalten und das Währungspaar Kurs auf das o. g. Allzeithoch nehmen. Ein Rückfall in den steilsten der drei eingezeichneten Trendkanäle würde diese Einschätzung dagegen negieren. (30.04.2020/fx/a/t)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
29.05.2020, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Tiefs erfolgreich verteidigt
29.05.2020, BNP Paribas
Palladium im Abwärtstrend
29.05.2020, UBS
DAX: Widerstand bei 11.780 Punkten im Fokus
29.05.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
NYSE Arca Biotechnology Index (Monatschart): Ausbruch und Allzeithoch per Monatsultimo? Chartanalyse
29.05.2020, BNP Paribas
DAX: Schwerer für die Bullen
 

Copyright 1998 - 2020 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG