Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Juli 2020 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

EUR/USD (Wochenchart): Euro fehlen die Impulse - Chartanalyse


18.11.2019 - 09:00:00 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Frankfurt a. M. (www.forexcheck.de) - Im Vergleich zum US-Dollar attackierte der Euro in den letzten Wochen mehrfach den Widerstand in Form der 38-Wochen-Linie (akt. bei 1,1163 USD), so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Ein Sprung über den gleitenden Durchschnitt sei der europäischen Einheitswährung allerdings verwehrt geblieben. Vielmehr würden die Hochs der letzten Wochen bei jeweils rund 1,1170 USD sowie das hier ausgeprägte "bearish engulfing" das Scheitern an dieser Hürde dokumentieren. Letztlich fehle damit weiterhin eine nachhaltige Euro-Erholungsperspektive, welche sich erst oberhalb der angeführten Glättungslinie auftun würde. Vielmehr komme kurzfristig im Tagesbereich ein kleines Doppeltop erschwerend hinzu. Deshalb könne ein Stresstest des bisherigen Verlaufstiefs von Anfang Oktober bei 1,0877 USD nicht ausgeschlossen werden. Knapp darunter definiere die Kurslücke vom April 2017 bei 1,0819/1,0777 USD einen weiteren wichtigen Rückzugsbereich. Bemerkenswert sei unverändert die geringe Schwankungsbreite des Währungspaares. Während des gesamten Jahresverlaufs sei der Abstand zwischen oberem und unterem Bollinger Band extrem gering. Die aktuelle Bewegungsarmut mache das Währungspaar anfällig für sprunghafte Kursbewegungen! (18.11.2019/fx/a/t)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
15.07.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX (Tageschart): Einmonatiger Aufwärtstrend im Fokus - Chartanalyse
15.07.2020, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Chance zum Anstieg
15.07.2020, BNP Paribas
Platin weiter unentschlossen
15.07.2020, BNP Paribas
DAX springt wieder nach oben
15.07.2020, UBS
NASDAQ 100: Irre Bewegungen
 

Copyright 1998 - 2020 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG