Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat September 2019 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

EUR/USD (Wochenchart): 1,10-Marke gefallen - Chartanalyse


03.09.2019 - 08:55:00 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Vor Monatsfrist warnten wir vor dem im Juli ausgeprägten "bearish engulfing", so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Dieses negative Candlestickmuster habe seine Wirkung auf den Euro im Vergleich zum US-Dollar nicht verfehlt, denn im August sei die europäische Einheitswährung erneut nahezu auf Monatstief aus dem Handel gegangen. Dabei sei auch die psychologische Marke von 1,10 USD gefallen. Das negative Schnittmuster zwischen der 38-Wochen-Linie und dem längerfristigen 200-Perioden-Pendant (akt. bei 1,1257/1,1345 USD) laste weiterhin auf dem Währungspaar. Das neue Verlaufstief bei 1,0929 USD sorge nun auch noch für ein Ausstiegssignal seitens des trendfolgenden MACD. In dieser Gemengelage sollten sich Anleger auf ein Schließen der Kurslücke vom April 2017 bei 1,0819/1,0777 USD einstellen. Da Gaps im Währungsbereich äußerst selten vorkämen, dürfte die Marke von rund 1,08 USD eine besondere Anziehungskraft besitzen. Um den größten Druck vom Euro zu nehmen, sei dagegen eine Rückeroberung der Tiefs vom Mai und April bei 1,1106/1,1110 USD vonnöten. Eine wirkliche charttechnische Entspannung trete allerdings erst ein, wenn die beiden o. g. Glättungslinien zurückerobert würden.
(03.09.2019/ac/a/m)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
16.09.2019, UBS
Tesla: Vor Durchbruch nach oben? - Chartanalyse
16.09.2019, UBS
DAX: Widerstandszone hat bisher gehalten
16.09.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX (Tageschart): Reißt die Erfolgssträhne heute? Chartanalyse
16.09.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Wirecard (Wochenchart): Aufgestautes Bewegungspotenzial - Chartanalyse
16.09.2019, BNP Paribas
Ölpreis: Potenzial vorerst begrenzt
 

Copyright 1998 - 2019 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG