Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Juli 2020 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

EUR/GBP (Wochenchart): Die Kurve bekommen? Chartanalyse


17.05.2019 - 09:15:00 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Wenn das Unterschreiten wichtiger Haltezonen keinen großen Verkaufsdruck mehr nach sich zieht, dann sollten Anleger sehr hellhörig werden, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Genau diese Ausgangslage liege derzeit beim Währungspaar EUR/GBP vor. So habe das Abgleiten unter die Haltezone aus den verschiedenen Tiefs zwischen 0,8687 GBP und 0,8618 GBP kein großes Abwärtsmomentum mehr ausgelöst. Damit sei der langfristige gleitende Durchschnitt der letzten 200 Wochen (akt. bei 0,8449 GBP) keiner ernsthaften Belastungsprobe unterzogen worden. Vielmehr würden die jüngsten beiden Verlaufstiefs bei 0,8469/0,8488 GBP aktuell die Chance auf die Ausprägung eines kleinen Doppelbodens bieten. Ein nachhaltiger Spurt über das Märzhoch bei 0,8722 GBP würde die untere Umkehr abschließen und ein kalkulatorisches Anschlusspotenzial von rund 0,025 GBP eröffnen. Dank dieses Kurspotenzials dürften selbst die Hochs von 2018 und 2019 bei gut 0,90 GBP wieder in Schlagdistanz rücken. Indikatorenseitig werde dieses Szenario durch die Bodenbildung im Verlauf des RSI bzw. das frische Kaufsignal seitens des MACD unterstützt. Als Absicherung auf der Unterseite sei das o. g. Tief vom April 2018 bei 0,8618 GBP prädestiniert. (17.05.2019/ac/a/m)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
15.07.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX (Tageschart): Einmonatiger Aufwärtstrend im Fokus - Chartanalyse
15.07.2020, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Chance zum Anstieg
15.07.2020, BNP Paribas
Platin weiter unentschlossen
15.07.2020, BNP Paribas
DAX springt wieder nach oben
15.07.2020, UBS
NASDAQ 100: Irre Bewegungen
 

Copyright 1998 - 2020 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG