Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Juni 2019 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

EUR/CHF: Neue Verkaufswelle droht


05.04.2019 - 10:45:00 Uhr
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Nach dem Erreichen des langfristigen Widerstands bei 1,200 CHF im April 2018 ging das Währungspaar EUR/CHF (ISIN EU0009654078/ WKN 965407) in eine mittelfristige Abwärtsbewegung über, die in der Spitze bis an die zentrale Unterstützung bei 1,120 CHF führte, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Seit September des vergangenen Jahres hätten die Bullen versucht, diese Marke gegen den Ansturm der Verkäufer zu verteidigen. Allerdings sei es ihnen in den vergangenen Monaten nicht gelungen, den Widerstand bei 1,149 CHF zu überwinden. Zuletzt habe das Paar eine Seitwärtsbewegung zwischen dem Widerstand bei 1,138 CHF und der Unterstützung bei 1,133 CHF ausgebildet, die mit dem Bruch der Marke nach unten aufgelöst worden sei. Nach diesem Verkaufssignal sei EUR/CHF Ende März auch unter das bisherige Verlaufstief bei 1,118 CHF eingebrochen und habe damit ein weiteres bearishes Signal generiert.

Ausblick: In den vergangenen Tagen hätten sich die Bullen bislang erfolgreich gegen weitere Verluste zu wehren versucht. Diese Erholung könnte jedoch in Kürze enden.

Die Short-Szenarien: Unterhalb der Hürde bei 1,125 CHF würden die Bären weiter den Ton angeben und dürften das Paar ein weiteres Mal an die Unterstützungszone von 1,118 bis 1,120 CHF drücken. Werde dieser Bereich erneut unterschritten, käme es zu einer Verkaufswelle bis 1,108 CHF. Sollte diese Unterstützung aus dem Jahr 2017 nicht verteidigt werden, würden mittelfristig weitere Abgaben bis 1,100 CHF und darunter bereits bis 1,085 CHF drohen.

Die Long-Szenarien: Ein Anstieg über 1,125 CHF würde EUR/CHF zwar aus der unmittelbaren Gefahrenzone führen. Doch schon an der Barriere bei 1,133 CHF könnte die nächste Verkaufswelle einsetzen. Erst der Bruch dieses Widerstands wäre aktuell bullish zu werten und könnte eine Erholung bis 1,138 und 1,149 CHF in Gang setzen. (05.04.2019/ac/a/m)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
17.06.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Euro-Bund-Future (Kontrakt September 2019) (Tageschart): Wie ein Schweizer Uhrwerk - Chartanalyse
17.06.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX (Tageschart): Bewegungsdynamik geht verloren - Chartanalyse
17.06.2019, UBS
Visa: Die Bullen stehen wieder in den Startlöchern - Chartanalyse
17.06.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
SLM Solutions (Wochenchart): Bodenbildung nimmt Form an - Chartanalyse
17.06.2019, UBS
DAX: Käuferseite braucht Geduld
 

Copyright 1998 - 2019 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG