Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat März 2019 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

EUR/USD (Wochenchart): Neues Verlaufstief - Chartanalyse


11.03.2019 - 09:36:42 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Frankfurt a. M. (www.forexcheck.de) - Mit 1,1174 USD musste der Euro im Vergleich zum US-Dollar in der abgelaufenen Woche ein neues zyklisches Tief hinnehmen, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Das neue Low ziehe schwerwiegende charttechnische Implikationen nach sich. So müssten sich Anleger ernsthaft mit der Auflösung der Schiebezone der letzten Monate zwischen gut 1,12 USD und gut 1,15 USD auseinandersetzen. Noch schwerer wiege aus Sicht der Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt, dass die Kernunterstützung im Wochenchart aus dem Erholungstrend seit Ende 2016 (akt. bei 1,1374 USD), der 200-Wochen-Linie (akt. bei 1,1337 USD) sowie den Tiefs von 2018 bei 1,1297/1,1213 USD unter massivem Druck stehe. Aufgrund der beschriebenen Entwicklung müsse die gesamte Erholung der letzten beiden Jahre letztlich als "bearishe" Flagge interpretiert werden. Damit laufe die europäische Einheitswährung Gefahr schnell Notierungen im Bereich von 1,10 USD zu sehen. Perspektivisch sollten Anleger sogar ein Schließen der Kurslücke vom April 2017 (untere Gapkante bei rund 1,08 USD) einkalkulieren. Vor diesem Hintergrund sei ein weiteres Detail spannend: Der Abstand zwischen den Bollinger Bändern sei aktuell so gering wie niemals zuvor in diesem Jahrtausend. Eine solch niedrige Volatilität begünstige einen neuen dynamischen (Abwärts-)Trendimpuls. (11.03.2019/fx/a/t)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
18.03.2019, BNP Paribas
Brent mit Pullback
18.03.2019, BNP Paribas
DAX: Neues Jahreshoch
18.03.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
SMI (Monatschart): Chance auf einen erfolgreichen Ausbruch - Chartanalyse
18.03.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX (Tageschart): Hopp oder topp - Chartanalyse
18.03.2019, UBS
DAX: Am großen Ziel angekommen
 

Copyright 1998 - 2019 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG