Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat April 2019 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

EUR/USD (Wochenchart): Schlüsselhaltezone unter Druck - Chartanalyse


22.01.2019 - 11:20:00 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Seit 2008 befindet sich der Euro im Vergleich zum US-Dollar in einem Abwärtstrend, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Trotz der Seitwärtsphase der letzten Wochen sei das schon einmal eine wichtige Ausgangsfeststellung. Zwischen 1,15 USD und 1,20 USD würden zudem zum Teil massive Hürden auf die europäische Einheitswährung warten. Als weiterer Belastungsfaktor müsse die zuletzt ausgeprägte Schulter-Kopf-Schulter-Formation interpretiert werden. In dieser Gemengelage werde der Weg nach Norden für den Euro zum Greenback ein langer und steiniger. Vielmehr würden die Analysten weiter eher die Risiken auf der Unterseite betonen. Als wesentlicher Katalysator für eine erneute EUR-Abwärtsbewegung würden sie ein Abgleiten unter die Kombination aus den Jahrestiefs von 2018 bei 1,13/1,12 USD, der 200-Wochen-Linie (akt. bei 1,1325 USD) sowie dem adjustierten Aufwärtstrend seit Anfang 2017 (akt. bei 1,1307 USD) definieren. Im Fall einer negativen Weichenstellung dürfte schnell die runde Marke von 1,10 USD auf die Agenda rücken. Bei rund 1,08 USD gelte es zudem noch eine im Währungsbereich extrem seltene Kurslücke zu schließen. (22.01.2019/ac/a/m)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
18.04.2019, BNP Paribas
Platin: Bullische Flagge
18.04.2019, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Neues Hoch erreicht
18.04.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX (Tageschart): Dividendensaison als Wendepunkt? Chartanalyse
18.04.2019, BNP Paribas
DAX: Oberkante erreicht
18.04.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
BMW (Wochenchart): Lehrbuchmäßiges Trendwendeverhalten - Chartanalyse
 

Copyright 1998 - 2019 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG