Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name


Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

EUR/CHF: Nutzen die Käufer die bullishe Flagge?


23.11.2018 - 09:20:00 Uhr
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Im April dieses Jahres prallte das Devisenpaar EUR/CHF (ISIN EU0009654078/ WKN 965407) am langfristigen Widerstand bei 1,200 CHF ab und beendete damit eine mehrmonatige Aufwärtsbewegung, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

In der Folge habe der Wert in einer steilen Abwärtswelle an die Unterstützung bei 1,138 CHF zurückgesetzt. Nach einer deutlichen Erholung hätten die Bären bei 1,171 CHF wieder in das Geschehen eingegriffen und mit dem Bruch der 1,138 CHF-Marke für weiteren Abgabedruck gesorgt. Bis Anfang September sei das Paar bis an die zentrale Unterstützung bei 1,120 CHF zurückgefallen, die von der Käuferseite verteidigt worden sei. Im Anschluss habe sich eine Erholung entwickelt, die erst an der Hürde bei 1,149 CHF abgebremst worden sei. In den vergangenen Wochen habe sich eine abwärts gerichtete Konsolidierung entwickelt, die die Form einer bullishen Flagge annehme.

Ausblick: Das Währungspaar EUR/CHF befinde sich aktuell in einer potenziellen Bodenbildungsphase. Dennoch könnte es zuvor zu weiteren kurzfristigen Abgaben kommen.

Die Long-Szenarien: Verbleibe das Paar jetzt über der unteren Begrenzung der Flaggenformation bei aktuell rund 1,130 CHF, könnte es von dort einen Angriff auf die Hürde bei 1,138 CHF kommen. Werde diese überwunden, wäre auch die Flaggenformation nach oben verlassen und in der Folge mit einem Anstieg bis 1,149 CHF zu rechnen. Bei einem Ausbruch über diesen Widerstand hätte der Wert die Bodenbildung erfolgreich abgeschlossen und könnte mittelfristig bis 1,154 und 1,165 CHF steigen.

Die Short-Szenarien: Bei einem Ausverkauf unter 1,130 CHF würde das EUR/CHF dagegen zunächst wieder an die 1,120 CHF-Marke zurücksetzen. An dieser Stelle könnte sich ein bullisher Doppelboden ausbilden und der Wert wieder in Richtung der 1,138 CHF-Marke steigen. Werde die Unterstützung dagegen unterschritten, seien Verluste bis 1,105 CHF möglich. (23.11.2018/ac/a/m)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
18.02.2019, UBS
DAX: Ein starker Konter der Bullen
18.02.2019, UBS
Amazon.com: Nichts Halbes und nichts Ganzes - Chartanalyse
18.02.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
KION: 54,21-Euro-Marke auf der Wunschliste - Chartanalyse
18.02.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
QIAGEN: Positive Weichenstellungen - Chartanalyse
18.02.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX: Die großen Leitplanken
 

Copyright 1998 - 2019 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG