Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Dezember 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

EUR/USD (Tageschart): Euro mit neuem Jahrestief - Chartanalyse


13.11.2018 - 09:07:09 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Mitte letzter Woche kam es noch zu einem Test der Widerstandszone bei rund 1,15 USD, doch seither musste der Euro im Vergleich zum US-Dollar deutlich an Terrain preisgeben, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Inzwischen stehe sogar ein neues Verlaufstief unterhalb der letzten beiden Verlaufstiefs bei 1,1299/1,1297 USD zu Buche. Mit dem neuen Jahrestief erfahre die aktuelle Abwärtstendenz eine zusätzliche Bestätigung, zumal gegenwärtig eine Folge fallender Hoch- und fallender Tiefpunkte vorliege. Die Tragweite der negativen Weichenstellung werde durch das Abgleiten unter die 200-Wochen-Linie (akt. bei 1,1309 USD) noch zusätzlich verstärkt. In dieser Gemengelage stecke das Tief vom Juni 2017 (1,1117 USD) ein erstes Etappenziel ab. Wirklich markant sei aber erst der Haltebereich aus verschiedenen Hoch- und Tiefpunkten bei gut 1,08 USD. Auf diesem Niveau bestehe zudem noch eine offene Kurslücke vom April vergangenen Jahres (1,0819 USD zu 1,0737 USD). Da solche Gaps im Währungsbereich äußerst selten vorkommen würden, besitze die angeführte Kumulationszone eine sehr hohe Bedeutung. Um das angeschlagene Chartbild zu verbessern, sei zumindest eine Rückeroberung der 200-Perioden-Glättung nötig. Von wirklicher Entspannung könne sogar erst oberhalb der Marke von 1,15 USD gesprochen werden. (13.11.2018/ac/a/m)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
14.12.2018, Helaba
Bund-Future: Korrektur im Aufwärtstrendkanal
14.12.2018, BNP Paribas
Rohöl: Richtungsentscheidung steht an
14.12.2018, UBS
Platin: Erholung vor dem Aus?
14.12.2018, BNP Paribas
DAX: Pullbackphase zu 10.750 läuft
14.12.2018, HSBC Trinkaus & Burkhardt
EURO STOXX 50 (Tageschart): Zu schnell zu stark gefallen? Chartanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG