Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Oktober 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

EUR/USD (Tageschart): Inverse S-K-S-Formation? Chartanalyse


18.09.2018 - 09:13:02 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Der Euro hat im Vergleich zum US-Dollar zuletzt verlorengegangenes Terrain zurückerobern können, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Die kritische Größe für die weitere Entwicklung stelle nun nach ihrem Erachten das Hoch vom 28. August bei 1,1733 USD dar. Gelinge der europäischen Valuta der Sprung über diese Hürde, wäre eine inverse Schulter-Kopf-Schulter-Formation vervollständigt. Der mögliche Gezeitenwandel spiegele sich auch in verschiedenen höheren Zeitebenen wider. So ergebe sich auf Quartalsbasis möglicherweise ein "Hammer"-Umkehrmuster. Die äquivalente Candlestickformation habe im Monatschart bereits im August zu Buche gestanden und könnte im laufenden Monat durch ein "bullish engulfing" bestätigt werden. Werde der diskutierte Signalgeber ausgelöst, winke dem Euro ein Anlauf auf die 200-Tage-Linie (akt. bei 1,1946 USD). Danach würden die verschiedenen Hoch- und Tiefpunkte bei gut 1,20 USD rücken - verstärkt durch ein Fibonacci-Cluster aus drei unterschiedlichen Retracements (1,2032/1,2054/1,2074 USD) - auf die Agenda. Unterhalb der letzten beiden Wochentiefs bei 1,1527/1,1524 USD müssten Investoren indes ihre Hoffnung auf Ausprägung einer unteren S-K-S-Trendumkehr begraben. (18.09.2018/ac/a/m)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
19.10.2018, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Erstes Kaufsignal mit Ziel
19.10.2018, BNP Paribas
Palladium bleibt ruhig
19.10.2018, BNP Paribas
DAX: Topbildung durchstoßen
19.10.2018, UBS
Gold: Erholung setzt sich fort
19.10.2018, UBS
DAX: Es bleibt ein Drahtseilakt
 

Copyright 1998 - 2018 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG