Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat März 2021 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

SHOP APOTHEKE (Wochenchart): Fortsetzung der Hausse erwartet - Chartanalyse


25.01.2021 - 08:57:05 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Volkswagen-Chartanalyse von HSBC Trinkaus & Burkhardt:

Die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt nehmen in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der SHOP APOTHEKE N.V. (ISIN: NL0012044747, WKN: A2AR94, Ticker-Symbol: SAE) charttechnisch unter die Lupe.

Unter dem Motto "RSL + Bollinger Bänder - Das Beste aus zwei Welten" hätten sie Mitte November einen Handelsansatz vorgestellt, der das Konzept der Relativen Stärke auf Wochenbasis mit einem temporären Abtauchen unter das untere Bollinger Band im Tageschart verbinde. Die Idee dahinter sei, in trendstarke Titel zu investieren, nachdem diese im Tagesbereich eine Konsolidierung durchschritten hätten. Zugegebenermaßen, es habe ein wenig gedauert, bis die SHOP APOTHEKE-Aktie tatsächlich ins Laufen gekommen sei, doch mittlerweile liege ein weiterer vielversprechender Momentumansatz vor. So sei der Titel in der letzten Woche mit hoher Relativer Stärke aus der Schiebezone der letzten Monate zwischen 117 EUR und 167 EUR nach oben ausgebrochen. Neben dem Momentum spreche also auch der Abschluss eines Konsolidierungsmusters für eine Fortsetzung der Hausse, zumal auch der MACD ein neues Einstiegssignal generiert habe. Rein rechnerisch ergebe sich ein Anschlusspotenzial von rund 50 EUR, so dass perspektivisch Notierungen im Bereich von rund 215 EUR möglich seien. Zur Absicherung bzw. zur Gewinnsicherung würden sich die o. g. Ausbruchsmarken bei rund 167 EUR anbieten, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt in einer aktuellen Chartanalyse. (Analyse vom 25.01.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze SHOP APOTHEKE-Aktie:

XETRA-Aktienkurs SHOP APOTHEKE-Aktie:
196,40 EUR +2,29% (25.01.2021, 17:44)

Tradegate-Aktienkurs SHOP APOTHEKE-Aktie:
194,60 EUR +0,21% (25.01.2021, 08:52)

ISIN SHOP APOTHEKE-Aktie:
NL0012044747

WKN SHOP APOTHEKE-Aktie:
A2AR94

Ticker-Symbol SHOP APOTHEKE-Aktie:
SAE

Kurzprofil SHOP APOTHEKE EUROPE N.V.:

SHOP APOTHEKE EUROPE (ISIN: NL0012044747, WKN: A2AR94, Ticker-Symbol: SAE) ist eine der führenden und am stärksten wachsende Online-Apotheken in Kontinentaleuropa. Mit der Übernahme der Europa Apotheek Venlo im November 2017 hat SHOP APOTHEKE EUROPE ihre europäische Marktführerschaft signifikant ausgebaut. Das Sortiment für die ganze Familie in den Bereichen OTC-, Schönheits- und Pflegeprodukte sowie rezeptpflichtige Medikamente wird zudem durch hochwertige Naturkost- und Gesundheitsprodukte, Low Carb-Produkte und Sportnahrung der seit Juli 2018 zur Unternehmensgruppe gehörenden nu3 GmbH ergänzt.

Aktuell betreibt SHOP APOTHEKE EUROPE Online-Apotheken in Deutschland, Österreich, Frankreich, Belgien, Italien, den Niederlanden und der Schweiz. SHOP APOTHEKE EUROPE liefert schnell und zu attraktiven Preisen ein sehr breites Sortiment von über 100.000 Originalprodukten an 6,3 Millionen aktive Kunden (Stand: 31.12.2020). Das Angebot wird ergänzt durch umfassende pharmazeutische Beratung und Betreuung.

SHOP APOTHEKE EUROPE N.V. ist seit dem 13. Oktober 2016 im regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) und seit dem 21. September 2020 im MDAX gelistet. (25.01.2021/ac/a/d)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
03.03.2021, BNP Paribas
DAX mit Aufwärtschancen
03.03.2021, UBS
NASDAQ 100: Bereit für ein neues Allzeithoch?
03.03.2021, UBS
DAX: Entscheidende Impulse fehlen aktuell
03.03.2021, BNP Paribas
BASF: Ausbruch könnte eine weitere Rally einleiten - Chartanalyse
02.03.2021, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX (Tageschart): Flagge - die zweite! Chartanalyse
 

Copyright 1998 - 2021 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG