Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Januar 2021 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

CureVac (Tageschart): Inselumkehr macht Mut - Chartanalyse


12.01.2021 - 10:16:47 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - CureVac-Chartanalyse von HSBC Trinkaus & Burkhardt:

Die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt nehmen in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Biotech-Unternehmens CureVac B.V. (ISIN: NL0015436031, WKN: A2P71U, Ticker-Symbol: 5CV, NASDAQ-Symbol: CVAC) charttechnisch unter die Lupe.

Nach einer Kursverdreifachung sei die CureVac-Aktie am 9. Dezember in eine scharfe Korrekturbewegung übergegangen. Die jüngste Aufwärtskurslücke vom 7. Dezember (90,00 USD zu 96,12 USD) wecke nun allerdings die Hoffnung auf eine Trendwende. Schließlich bilde dieses Gap zusammen mit dem Abwärtspendant von Ende Dezember eine mögliche "Inselumkehr". Zwei Aspekte würden das gleichermaßen seltene wie zuverlässige Umkehr untermauern: Zum einen habe damit die 50%-Korrektur der Rally von September bis Dezember (97,40 USD) zurückerobert werden können, zum anderen notiere der Titel wieder über der Glättungslinie der letzten 38 Tage (akt. bei 99,23 USD). Die horizontale Rückzugslinie aus den Hochpunkten von Mitte August und Mitte November bei 85,00/85,68 USD könnte sich deshalb tatsächlich als Sprungbrett erweisen. Oberhalb des jüngsten Verlaufshochs (109,17 USD) wäre der Weg in Richtung des bisherigen Rekordlevels (151,80 USD) frei. Der Charme der aktuellen charttechnischen Konstellation liege allerdings vor allem darin, dass die o. g. "Inselumkehr" gleichzeitig eine enge Absicherung auf der Unterseite ermögliche. So gelte es, ein Schließen der jüngsten Aufwärtskurslücke (untere Gapkante bei 90,00 USD) unbedingt zu verhindern, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt in einer aktuellen Chartanalyse. (Analyse vom 12.01.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze CureVac-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs CureVac-Aktie:
85,41 EUR +0,85% (12.01.2021, 10:10)

NASDAQ-Aktienkurs CureVac-Aktie:
103,25 USD -4,06% (11.01.2021, 22:00)

ISIN CureVac-Aktie:
NL0015436031

WKN CureVac-Aktie:
A2P71U

Ticker-Symbol CureVac-Aktie:
5CV

NASDAQ-Symbol CureVac-Aktie:
CVAC

Kurzprofil CureVac B.V.:

CureVac (ISIN: NL0015436031, WKN: A2P71U, Ticker-Symbol: 5CV, NASDAQ-Symbol: CVAC) ist ein globales biopharmazeutisches Unternehmen auf dem Gebiet der mRNA-Technologie (Boten-RNA, von engl. messenger RNA). Mit seiner Expertise arbeitet CureVac daran, dieses vielseitige Molekül für den medizinischen Einsatz zu entwickeln und zu optimieren. Das Prinzip der proprietären CureVac-Technologie basiert auf der Nutzung von mRNA als Informationsträger, um den menschlichen Körper zur Produktion der entsprechend kodierten Proteine anzuleiten, mit welchen eine Vielzahl von Erkrankungen bekämpft werden können. Das Unternehmen setzt seine Technologien zur Entwicklung von prophylaktischen Impfstoffen, Krebstherapien, Antikörpertherapien und zur Behandlung mit Proteintherapien ein. CureVac hat seinen Hauptsitz in Tübingen und verfügt über weitere Standorte in Frankfurt und Boston, USA. (12.01.2021/ac/a/n)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
27.01.2021, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Ausbruch aus dem Abwärtstrend
27.01.2021, BNP Paribas
Platin am Zwischenhoch
27.01.2021, UBS
NASDAQ 100: Die Bullen sind nicht zu stoppen
27.01.2021, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX (Tageschart): Atempause als Flagge? Chartanalyse
27.01.2021, BNP Paribas
DAX: Lust auf mehr!
 

Copyright 1998 - 2021 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG