Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Oktober 2020 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

Siemens: Neue Aufwärtsdynamik? - Chartanalyse


15.10.2020 - 08:35:00 Uhr
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Siemens: Neue Aufwärtsdynamik? - Chartanalyse

Die Aktien von Siemens (ISIN: DE0007236101, WKN: 723610, Ticker-Symbol: SIE, NASDAQ OTC-Symbol: SMAWF) bewegten sich von Anfang August bis in den September hinein in einer Spanne von etwa EUR 114,00 bis EUR 120,70 seitwärts, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Am 21. September sei dann der Durchbruch nach unten aus diesem wochenlangen Seitwärtskanal hinaus erfolgt. Dabei hätten die Bären sofort den 50er EMA nach unten durchbrechen und weitere Abwärtsdynamik aufnehmen können. Die Abwärtsbewegung habe sich bis zum 28. September auf EUR 104,00 ausgedehnt. In diesem Bereich sei aber der für den langfristigen Verlauf wichtige 200er EMA verlaufen, der den Bären Einhalt habe gebieten können. Die Aktien seien am 200er EMA wieder nach oben abgedreht und würden sich aktuell direkt am 50er EMA im Bereich von EUR 112,21 befinden. Gelinge den Bullen auch hier der Durchbruch nach oben, würde sich die Lage für die Titel wieder aufhellen und sich weitere Aufwärtsdynamik entwickeln.

Ausblick: Aktuell würden sich die Papiere von Siemens noch in einer Aufwärtskorrektur im übergeordneten Abwärtstrend befinden. Gelinge den Bullen allerdings ein nachhaltiger Durchbruch nach oben über den 50er EMA, würde sich die Lage wieder deutlich aufhellen.

Die Long-Szenarien: Die Bullen würden einen erneuten Angriff auf den 50er EMA starten und schließlich nach oben durchbrechen. Dann könnte sich direkt neue Aufwärtsdynamik entwickeln und ein weiterer Durchbruch über den Widerstand bei EUR 114,50/115,50 gelingen. In diesem Fall dürften die Bullen dann Kurs auf den Widerstand bei EUR 120,00 nehmen und das Verlaufshoch vom 27. August bei EUR 120,66 ansteuern.

Die Short-Szenarien: Die Bären könnten den 50er EMA verteidigen und würden die Aktien von Siemens wieder in die Tiefe drücken. Dann würde sich der Abwärtstrend weiter fortsetzen und ein erneuter Angriff auf den 200er-EMA stattfinden. Gelinge den Bären auch hier ein Durchbruch nach unten, würde sich die Lage auch langfristig eintrüben und ein weiterer Rücklauf zur fallenden Trendlinie bei etwa EUR 96,00 stattfinden. (Analyse vom 15.10.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Siemens-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Siemens-Aktie:
110,96 EUR -0,64% (15.10.2020, 08:40)

Xetra-Aktienkurs Siemens-Aktie:
112,40 EUR (14.10.2020)

ISIN Siemens-Aktie:
DE0007236101

WKN Siemens-Aktie:
723610

Eurex Optionskürzel Siemens-Aktienoption:
SIE

Ticker-Symbol Siemens-Aktie:
SIE

NASDAQ OTC Ticker-Symbol Siemens-Aktie:
SMAWF

Kurzprofil Siemens AG:

Die Siemens AG (ISIN: DE0007236101, WKN: 723610, Ticker-Symbol: SIE, NASDAQ OTC-Symbol: SMAWF) (Berlin und München) ist ein führender internationaler Technologiekonzern, der seit mehr als 170 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität steht. Das Unternehmen ist weltweit aktiv, und zwar schwerpunktmäßig auf den Gebieten Stromerzeugung und -verteilung, intelligente Infrastruktur bei Gebäuden und dezentralen Energiesystemen sowie Automatisierung und Digitalisierung in der Prozess- und Fertigungsindustrie.

Durch das eigenständig geführte Unternehmen Siemens Mobility, einer der führenden Anbieter intelligenter Mobilitätslösungen für den Schienen- und Straßenverkehr, gestaltet Siemens außerdem den Weltmarkt für Personen- und Güterverkehr. Über die Mehrheitsbeteiligungen an den börsennotierten Unternehmen Siemens Healthineers und Siemens Gamesa Renewable Energy gehört Siemens zudem zu den weltweit führenden Anbietern von Medizintechnik und digitalen Gesundheitsservices sowie umweltfreundlichen Lösungen für die On- und Offshore-Windkrafterzeugung.

Im Geschäftsjahr 2019, das am 30. September 2019 endete, erzielte Siemens einen Umsatz von 86,8 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 5,6 Milliarden Euro. Ende September 2019 hatte das Unternehmen weltweit rund 385.000 Beschäftigte. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com. (15.10.2020/ac/a/d)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
23.10.2020, BNP Paribas
Brent: Notierungen bestätigt
23.10.2020, BNP Paribas
Palladium in Richtung Triggermarke
23.10.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
MDAX (Monatschart): Leitplanken, die man kennen sollte! Aktienanalyse
23.10.2020, UBS
DAX: 200er EMA hat gehalten
23.10.2020, BNP Paribas
DAX schloss Kurslücke
 

Copyright 1998 - 2020 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG