Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Oktober 2020 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

Netflix: Konsolidierung geht in entscheidende Phase - Chartanalyse


18.09.2020 - 09:01:37 Uhr
BNP Paribas

Paris (www.aktiencheck.de) - Netflix-Chartanalyse der BNP Paribas:

Rückblick: Die Aktie des Streaminganbieters Netflix (ISIN: US64110L1061, WKN 552484, Ticker-Symbol: NFC, NASDAQ-Symbol: NFLX) befindet sich in einer langfristigen Aufwärtsbewegung und kletterte dabei am 13. Juli im Umfeld der letzten Zahlenbekanntgabe auf das aktuelle Allzeithoch bei 575,37 USD, wie aus der Veröffentlichung "dailyAKTIEN" der BNP Paribas hervorgeht.

Seit diesem Hoch konsolidiere die Aktie. Dabei sei sie am 24. Juli auf ein Tief bei 467,45 USD zurückgefallen und habe sich damit der Unterstützung bei 458,97 USD stark angenähert. Dieses Tief vom 24. Juli habe die Aktie am 11. August und gestern getestet. Die Konsolidierungsbewegung der letzten Wochen mache bisher einen eher bullischen Eindruck und könnte als bullische Flagge angesehen werden.

Ausblick

Die Konsolidierung der Netflix-Aktie gehe in eine entscheidende Phase. Die Aktie notiere auf einem wichtigen Unterstützungsbereich um 467,45 bis 458,97 USD. Ein kurzes Abtauchen darunter wäre noch möglich, aber spätestens dann sollte eine Rally in Richtung der Oberkante der Flagge bei heute 550,75 USD starten. Im Falle eines Ausbruchs aus der Flagge könnte der Wert seine langfristige Rally fortsetzen. Ein großes Ziel läge dann bei ca. 700 USD. Sollte es allerdings zu einem stabilen Rückfall unter diese Unterstützungszone kommen, dann wäre die Konsolidierung keine bullische Flagge, sondern ein absteigendes Dreieck. (Analyse vom 18.09.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Netflix-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Netflix-Aktie:
398,45 EUR +0,42% (18.09.2020, 08:49)

Xetra-Aktienkurs Netflix-Aktie:
399,90 EUR -4,10% (17.09.2020, 17:35)

NASDAQ-Aktienkurs Netflix-Aktie:
470,20 USD -2,82% (17.09.2020, 22:00)

ISIN Netflix-Aktie:
US64110L1061

WKN Netflix-Aktie:
552484

Ticker-Symbol Netflix-Aktie Deutschland:
NFC

Nasdaq-Symbol Netflix-Aktie:
NFLX

Kurzprofil Netflix Inc.:

Netflix Inc. (ISIN: US64110L1061, WKN 552484, Ticker Symbol: NFC, NASDAQ-Symbol: NFLX) ist ein US-amerikanischer Videoanbieter, der mit seinem Portfolio an TV-Serien und Filmen zu den weltweit führenden Anbietern auf diesem Gebiet gehört. Das Unternehmen bietet seinen Kunden einen Internet-Aboservice, über den unbegrenzt Fernsehsendungen und Filme online gestreamt werden können. Das Angebot erstreckte sich ursprünglich nur auf den amerikanischen Heimatmarkt, wird jedoch seit 2010 auch in weiteren Ländern und Regionen wie Kanada, Irland, Lateinamerika und der Karibik ausgebaut.

In den USA bietet der Konzern außerdem den Verleih von DVDs und Blu-rays und liefert diese per Post nach Hause. Netflix-Kunden können aus einer umfassenden Auswahl ihre präferierten Sendungen, Filme und Serien auswählen und diese über Fernsehgeräte, Computer, mobile Endgeräte, Apple TV oder die Spielkonsolen XBOX 360, PS3 und Wii abspielen. Die Lizenzen für die verfügbaren Formate werden von Produktions- und Vertriebsunternehmen erworben und dann über die Internetseite www.netflix.com den Kunden zur Verfügung gestellt. (18.09.2020/ac/a/n)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
30.10.2020, BNP Paribas
DAX: Weiterhin abwärts
30.10.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Dow Jones (Wochenchart): Drohendes Doppeltop - Chartanalyse
30.10.2020, BNP Paribas
E.ON: Gefahr zum Rückfall - Chartanalyse
30.10.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX (Tageschart): Top gibt weiter den Ton an - Chartanalyse
30.10.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Volkswagen (Tageschart): Make or break - Chartanalyse
 

Copyright 1998 - 2020 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG