Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat September 2020 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

Infineon: "bullish engulfing" nach oben aufgelöst - Chartanalyse


15.09.2020 - 09:35:00 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Infineon-Chartanalyse von HSBC Trinkaus & Burkhardt:

Die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt nehmen in ihrer aktuellen Chartanalyse die Aktie des Chipkonzerns Infineon Technologies AG (ISIN: DE0006231004, WKN: 623100, Ticker-Symbol: IFX, Nasdaq OTC-Symbol: IFNNF) unter die Lupe.

Die Verknüpfung unterschiedlicher Zeitebenen fördere oftmals interessante Tradingkandidaten hervor. Ein gutes Bespiel für diese grundsätzlich sinnvolle Vorgehensweise stelle derzeit die Kursentwicklung der Infineon-Aktie dar. Auf Quartalsbasis habe der Chiphersteller zuletzt ein bemerkenswertes "bullish engulfing" ausgebildet. Bemerkenswert deswegen, weil der Körper der Kerze des 2. Quartals die Pendants der vorangegangenen sechs(!) Quartale umschließe. Dank der jüngsten Kursavancen habe das Papier die entsprechenden Quartalshochs nun überspringen und damit das "bullish engulfing" nach oben auflösen können. Gleichzeitig schlage sich diese Entwicklung im Wochenbereich in einem "V-Muster" nieder. Zuvor habe die Infineon-Aktie mit der Rückkehr in den Aufwärtstrend seit 2009 sowie der Rückeroberung der 200-Wochen-Linie (akt. bei 19,46/19,58 EUR) hoffnungsvolle Signale gesendet. Per saldo sollte das Papier Kurs auf das Hoch von 2018 (25,76 EUR) nehmen. Perspektivisch verspreche die diskutierte "V-Formation" sogar neue Verlaufshochs.

Um die günstige Ausgangslage nicht zu gefährden, gilt es in Zukunft nicht mehr nachhaltig unter die Marke von 21 EUR zurückzufallen, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt. (Analyse vom 15.09.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Infineon-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Infineon-Aktie:
24,62 EUR -0,10% (15.09.2020, 08:49)

Xetra-Aktienkurs Infineon-Aktie:
24,67 EUR (14.09.2020)

ISIN Infineon-Aktie:
DE0006231004

WKN Infineon-Aktie:
623100

Ticker-Symbol Infineon-Aktie:
IFX

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Infineon-Aktie:
IFNNF

Kurzprofil Infineon Technologies AG:

Die Infineon Technologies AG (ISIN: DE0006231004, WKN: 623100, Ticker-Symbol: IFX, Nasdaq OTC-Symbol: IFNNF) ist ein weltweit führender Anbieter von Halbleiterlösungen, die das Leben einfacher, sicherer und umweltfreundlicher machen. Mikroelektronik von Infineon ist der Schlüssel für eine lebenswerte Zukunft. Mit weltweit etwa 41.400 Beschäftigten erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2019 (Ende September) einen Umsatz von rund 8 Milliarden Euro. Infineon ist in Frankfurt unter dem Symbol "IFX" und in den USA im Freiverkehrsmarkt OTCQX International Premier unter dem Symbol "IFNNY" notiert. (15.09.2020/ac/a/d)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
23.09.2020, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Gegenbewegung möglich
23.09.2020, BNP Paribas
Platin: Entscheidende Zone
23.09.2020, BNP Paribas
DAX: Flaggenbildung geht weiter
23.09.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX (Tageschart): Sell the rallies? Chartanalyse
23.09.2020, BNP Paribas
E.ON: Weitere Verkaufswelle droht - Chartanalyse
 

Copyright 1998 - 2020 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG