Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Februar 2020 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

GRENKE (Wochenchart): Kurs auf neues Rekordhoch - Chartanalyse


13.02.2020 - 09:55:00 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - GRENKE-Chartanalyse von HSBC Trinkaus & Burkhardt:

Die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt nehmen in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der GRENKE AG (ISIN: DE000A161N30, WKN: A161N3, Ticker-Symbol: GLJ, Nasdaq OTC-Symbol: GKSGF) charttechnisch unter die Lupe.

Seit zwei Jahren laufe die GRENKE-Aktie unter dem Strich seitwärts. Und doch gestalte sich das aktuelle Chartbild sehr vielversprechend! Das habe mehrere Gründe: Zum einen habe sich die 200-Wochen-Linie (akt. bei 77,37 EUR) mehrfach als solider Halt erwiesen. Zum anderen sei dem Papier jüngst der Sprung über den seit September 2018 bestehenden Korrekturtrend (akt. bei 92,11 EUR) gelungen. Letzteres sorge gleichzeitig für die "bullishe" Auflösung eines symmetrischen Dreiecks. Der Ausbruch aus diesem Konsolidierungsmuster sollte neues Aufwärtsmomentum entfachen, zumal eine Reihe von Indikatorsignalen zusätzlichen Rückenwind verleihe. Hervorheben möchten die Analysten an dieser Stelle den Spurt der Aktie über das obere Bollinger Band (akt. bei 99,21 EUR), wodurch der beschriebene Ausbruch untermauert und die Etablierung eines neuen Trendimpulses begünstigt werde. Damit seien nach ihrem Erachten die Voraussetzungen für einen Anlauf auf das bisherige Allzeithoch aus dem Jahr 2018 bei 107,30 EUR geschaffen. Das Kursziel von gut 120 EUR - abgeleitet aus dem o. g. Dreieck - lasse perspektivisch sogar auf mehr hoffen. Um den Ausbruch nicht zu gefährden, sollte der Titel zukünftig nicht mehr nachhaltig unter die Marke von 92 EUR zurückfallen, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt in einer aktuellen Chartanalyse. (Analyse vom 13.02.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze GRENKE-Aktie:

XETRA-Aktienkurs GRENKE-Aktie:
102,90 EUR -0,10% (13.02.2020, 09:18)

Tradegate-Aktienkurs GRENKE-Aktie:
102,80 EUR -0,48% (13.02.2020, 09:16)

ISIN GRENKE-Aktie:
DE000A161N30

WKN GRENKE-Aktie:
A161N3

Ticker-Symbol GRENKE-Aktie:
GLJ

Nasdaq Other OTC Ticker-Symbol GRENKE-Aktie:
GKSGF

Kurzprofil GRENKE AG:

Die GRENKE Gruppe (GRENKE) (ISIN: DE000A161N30, WKN: A161N3, Ticker-Symbol: GLJ, Nasdaq OTC-Symbol: GKSGF) ist ein globaler Finanzierungspartner für kleine und mittlere Unternehmen. Kunden erhalten alles aus einer Hand: vom flexiblen Small-Ticket-Leasing über bedarfsgerechte Bankprodukte bis zum praktischen Factoring. Die schnelle und einfache Abwicklung sowie der persönliche Kontakt zu Kunden und Partnern stehen dabei im Mittelpunkt.

1978 in Baden-Baden gegründet, ist das Unternehmen heute mit über 1.600 Mitarbeitern in 32 Ländern weltweit aktiv. Die GRENKE-Aktie ist an der Frankfurter Börse im MDAX gelistet.

Weitere Informationen zu GRENKE sowie zu den Produkten unter: www.grenke.de. (13.02.2020/ac/a/d)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
26.02.2020, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Chance auf Gegenbewegung
26.02.2020, BNP Paribas
Edelmetalle: Abverkauf bei Platin
26.02.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX (Tageschart): Alles anders - Chartanalyse
26.02.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Silber (Wochenchart): Vor "golden cross" - Chartanalyse
26.02.2020, BNP Paribas
DAX: Alarmstufe Rot
 

Copyright 1998 - 2020 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG