Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Oktober 2019 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

Activision Blizzard (Wochenchart): Pullback bietet Anlegern eine zweite Chance! Chartanalyse


10.10.2019 - 09:05:00 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Activision Blizzard-Chartanalyse von HSBC Trinkaus & Burkhardt:

Die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt nehmen in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Computer- und Videospiele-Konzerns Activision Blizzard (ISIN: US00507V1098, WKN: A0Q4K4, Ticker-Symbol: AIY, NASDAQ-Symbol: ATVI) charttechnisch unter die Lupe.

Anfang September sei der Activision Blizzard-Aktie mit der Rückeroberung der markanten Widerstandszone aus diversen Erholungshochs und einem Fibonacci-Cluster bei 50/51 USD der Abschluss einer unteren Umkehr gelungen. Die Nachhaltigkeit der beschriebenen Bodenbildung werde durch zwei Faktoren untermauert: Zum einem sei es zuletzt zu einem lehrbuchmäßigen Pullback an die Nackenzone der multiplen Schulter-Kopf-Schulter-Formation gekommen, zum anderen seien auf Quartalsbasis die zuvor ausgeprägten "dojis" und "Innenstäbe" nach oben aufgelöst worden. Ein Relative Stärke-Koeffizient von größer 1 signalisiere nach Levy zudem einen idealtypischen Haussetrend, was für zusätzlichen Rückenwind sorgen sollte. Rein rechnerisch lasse sich das Anschlusspotenzial aus der o. g. unteren Umkehr auf rund 10 USD taxieren, was im Umkehrschluss zu einem Kursziel im Bereich von 60 USD führe. Dieses Zielniveau harmonierte bestens mit den verschiedenen Tiefs aus dem Jahr 2017 sowie der im Tagesbereich bestehenden Abwärtskurslücke (57,52 USD zu 62,35 USD). Als Absicherung auf der Unterseite biete sich das Tief der vergangenen Woche bei 50,25 USD an, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt in einer aktuellen Chartanalyse. (Analyse vom 10.10.2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Activision Blizzard-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Activision Blizzard-Aktie:
47,99 EUR -1,43% (10.10.2019, 08:54)

NASDAQ-Aktienkurs Activision Blizzard-Aktie:
53,43 USD -1,29% (09.10.2019, 22:00)

ISIN Activision Blizzard-Aktie:
US00507V1098

WKN Activision Blizzard-Aktie:
A0Q4K4

Ticker-Symbol Activision Blizzard-Aktie:
AIY

NASDAQ-Symbol Activision Blizzard-Aktie:
ATVI

Kurzprofil Activision Blizzard Inc.:

Activision Blizzard Inc. (ISIN: US00507V1098, WKN: A0Q4K4, Ticker-Symbol: AIY, NASDAQ-Symbol: ATVI), ein US-Computer- und Videospiele-Konzern mit dem Hauptsitz im kalifornischen Santa Monica, entstand durch einen Zusammenschluss der Unternehmen Activision und Vivendi Games. Der Letztere brachte auch den Computerspiel-Entwickler Blizzard Entertainment in den neuen Konzern ein, der aufgrund seiner Bekanntheit Teil des Firmennamens wurde.

Activision Blizzard fokussiert sich auf die Bereiche Action, Adventure, Sport, Rollen- sowie Strategiespiele. Das Portfolio enthält Bestseller im Videospielbereich wie z.B. "Diablo", "Call of Duty", "World of Warcraft", "Skylanders" und "StarCraft". ActivisionBlizzard entwickelt und veröffentlicht Spiele auf allen führenden interaktiven Plattformen. Seine Spiele sind in den meisten Ländern der Welt erhältlich. Im Jahr 2016 hat das Unternehmen die Akquisition von King Digital Entertainment angekündigt. (10.10.2019/ac/a/n)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
18.10.2019, BNP Paribas
Palladium mit Spielraum
18.10.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX (Tageschart) : Shooting Star deutet auf Korrektur hin - Chartanalyse
18.10.2019, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Seitwärtsbewegung der Vortage
18.10.2019, BNP Paribas
DAX: Richtung des Pullbackziels
18.10.2019, BNP Paribas
BASF: Rücksetzer in Richtung 60,78 EUR möglich - Chartanalyse
 

Copyright 1998 - 2019 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG