Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Mai 2019 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

Nemetschek (Wochenchart): Aufwärtskräfte erlahmen - Chartanalyse


13.05.2019 - 09:30:00 Uhr
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Nemetschek-Chartanalyse von HSBC Trinkaus & Burkhardt:

Die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt nehmen in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Bausoftware-Spezialisten Nemetschek AG (ISIN: DE0006452907, WKN: 645290, Ticker-Symbol: NEM) charttechnisch unter die Lupe.

Ein Highlight für Freunde der Candlestickanalyse stelle derzeit die Nemetschek-Aktie dar. Schließlich seien auf drei Wochenkerzen mit kleinen Kerzenköpern zwei lehrbuchmäßige "shooting stars" gefolgt. Die beschriebenen Candlestickmuster würden die erlahmenden Aufwärtskräfte dokumentieren, zumal die beiden "shooting stars" inzwischen nach unten aufgelöst seien. Diese Entwicklung schlage sich auch im eigentlichen Chartverlauf nieder, denn mit dem Rückfall unter das Hoch vom September 2018 (154,80 EUR) müsse das neue Allzeithoch bei 170 EUR letztlich als Fehlausbruch auf der Oberseite interpretiert werden. Ebenfalls zur Vorsicht würden diverse Indikatoren mahnen. So lägen beispielsweise beim RSI, MACD und Relativer Stärke (Levy) jeweils negative Divergenzen vor. Per Saldo würden die Analysten die Gefahren nach unten derzeit deutlich größer ansehen als umgekehrt die Chancen nach Norden. Die Kombination aus dem Basisaufwärtstrend seit Sommer 2012 und der 38-Wochen-Linie (akt. bei 125,96 EUR bzw. 124,37 EUR) stecke aus Sicht des Wochencharts die nächste markante Unterstützungszone ab. Als Stopp für neue Shortengagements könnten Anleger das o. g. Hoch vom September 2018 heranziehen, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt in einer aktuellen Chartanalyse. (Analyse vom 13.05.2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Nemetschek-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Nemetschek-Aktie:
146,80 EUR -0,20% (07.05.2019, 09:01)

XETRA-Aktienkurs Nemetschek-Aktie:
145,80 EUR +0,55% (13.05.2019, 09:08)

ISIN Nemetschek-Aktie:
DE0006452907

WKN Nemetschek-Aktie:
645290

Ticker-Symbol Nemetschek-Aktie:
NEM

Kurzprofil Nemetschek SE:

Die Nemetschek Group (ISIN: DE0006452907, WKN: 645290, Ticker-Symbol: NEM) ist Vorreiter für die digitale Transformation in der AEC-Industrie. Als weltweit einzige Unternehmensgruppe deckt Nemetschek mit ihren Softwarelösungen den kompletten Lebenszyklus von Bau- und Infrastrukturprojekten ab und führt ihre Kunden in die Zukunft der Digitalisierung. Mit ihren intelligenten Softwarelösungen erhöht die Nemetschek Group die Qualität im Bauprozess und verbessert den digitalen Workflow aller am Bauprozess Beteiligten. Im Mittelpunkt steht dabei der Einsatz von offenen Standards (Open BIM). Die innovativen Lösungen der 16 Marken in den vier kundenorientierten Divisions werden weltweit von mehr als fünf Millionen Nutzern eingesetzt.

Gegründet von Prof. Georg Nemetschek im Jahre 1963, beschäftigt die Nemetschek Group heute mehr als 2.500 Experten. Das seit 1999 börsengelistete und im MDAX und TecDAX notierte Unternehmen erzielte 2018 einen Umsatz in Höhe von 461,3 Mio. Euro und ein EBITDA von 121,3 Mio. Euro. (13.05.2019/ac/a/t)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
24.05.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Under Armour (Wochenchart): Doppelt spannend - Chartanalyse
24.05.2019, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Spielraum auf der Unterseite
24.05.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX (Tageschart): S-K-S-Formation nimmt Form an - Chartanalyse
24.05.2019, BNP Paribas
Palladium mit Zwischenhoch
24.05.2019, BNP Paribas
Henkel: Kursabgaben in Richtung 73,70 EUR möglich - Chartanalyse
 

Copyright 1998 - 2019 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG