Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat April 2019 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

Munich Re: Neues Mehrjahreshoch - Chartanalyse


07.02.2019 - 08:48:31 Uhr
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Munich Re: Neues Mehrjahreshoch - Chartanalyse

Als momentumstarker Titel ist Münchener Rück (ISIN: DE0008430026, WKN: 843002, Ticker Symbol: MUV2, Nasdaq OTC-Symbol: MURGF) an der Börse nicht unbedingt bekannt, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Anleger würden aber die Dividendenkontinuität des Unternehmens schätzen. Erst in dieser Woche habe das Management bekannt gegeben, 9,25 EUR je Aktie für das abgeschlossene Geschäftsjahr 2018 an die Aktionäre ausschütten zu wollen. Das entspreche einer Dividendenrendite von 4,6%. Da sich jahrelang auch kaum etwas im Kurs getan habe, würden die Aktien etwas den Charakter einer Anleihe besitzen. Umso erstaunter werde man im Jahr 2019 als Marktbeobachter auf den Kursverlauf blicken, denn erst am Mittwoch habe der im DAX notierte Wert ein neues Mehrjahreshoch markiert. Wenngleich dies nur eine Momentumaufnahme darstelle, könnten durch diesen Kursanstieg verstärkt auch momentuminteressierte Anleger auf den Titel aufmerksam werden.

Ausblick: Die jahrelange Seitwärtsphase habe bei dem ein oder anderen Aktionär vermutlich für Langweile gesorgt. Doch aufgepasst! Werde eine solch ausgeprägte Kurszone verlassen, sei es aus charttechnischer Sicht in der Regel schnell vorbei mit der Ruhe. Neue Dynamik könne entstehen.

Die Long-Szenarien: Bislang hätten die Käufer nur auf Intraday-Basis das Hoch bei 200,30 EUR überwinden können. Gelinge dies auch per Tages-, besser noch per Wochenschlusskurs, wäre ein mittelfristiges Ausbruchssignal aktiviert. Aus diesem könnte ein langfristiges Kaufsignal werden, wenn die Aktien im Anschluss auch das Hoch aus dem Jahr 2015 bei 206,50 EUR hinter sich lassen könnten. Im Big Picture wären Widerstände dann Mangelware. Die nächsten Anhaltspunkte finde man in Form zweier markanter Zwischenhochs im Monatschart erst wieder bei rund 240,00 EUR. Dort könnte man folglich das langfristige Ziel ansetzen.

Die Short-Szenarien: Bleibe es dagegen bei dem Ausbruchsversuch und falle der Anstieg der letzten Tage in sich zusammen, dürften die Verkäufer wieder Oberwasser bekommen. Als Unterstützung diene das vorgeschaltete Ausbruchsniveau bei 197,50 CHF. Rücksetzer auf diese Marke wären unbedenklich aus Käufersicht. Gehe es dagegen tiefer, warte bei 193,65 EUR noch eine weitere wichtige Unterstützung. Falle auch sie, werde ein Test der mittelfristigen Aufwärtstrendlinie bei derzeit rund 188,50 EUR wahrscheinlich. (Analyse vom 07.02.2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Munich Re-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Munich Re-Aktie:
199,90 EUR +0,05% (07.02.2019, 08:38)

Xetra-Aktienkurs Munich Re-Aktie:
199,85 EUR (06.02.2019)

ISIN Munich Re-Aktie:
DE0008430026

WKN Munich Re-Aktie:
843002

Ticker-Symbol Munich Re-Aktie:
MUV2

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Munich Re-Aktie:
MURGF

Kurzprofil Munich Re AG:

Munich Re (ISIN: DE0008430026, WKN: 843002, Ticker-Symbol: MUV2, Nasdaq OTC-Symbol: MURGF) ist ein weltweit führender Anbieter von Rückversicherung, Erstversicherung und versicherungsnahen Risikolösungen. Die Unternehmensgruppe besteht aus den Geschäftsfeldern Rückversicherung und ERGO, sowie der Kapitalanlagegesellschaft MEAG. Munich Re ist weltweit und in allen Versicherungssparten aktiv. Seit ihrer Gründung im Jahr 1880 zeichnet sich Munich Re durch einzigartiges Risiko-Knowhow und besondere finanzielle Solidität aus. Sie bietet ihren Kunden auch bei außergewöhnlich hohen Schäden finanziellen Schutz - vom Erdbeben in San Francisco 1906 bis zur atlantischen Hurrikanserie 2017.

Munich Re besitzt herausragende Innovationskraft und ist hierdurch in der Lage, auch außergewöhnliche Risiken wie Raketenstarts, Erneuerbare Energien, Cyberattacken oder Pandemien abzusichern. Das Unternehmen treibt die digitale Transformation innerhalb ihrer Branche in einer führenden Rolle voran und erweitert hierdurch ihre Risikoanalysefähigkeiten sowie ihr Leistungsangebot. Individuelle Lösungen und große Nähe zu ihren Kunden machen Munich Re zu einem weltweit nachgefragten Risikopartner für Wirtschaft, Institutionen und Privatpersonen. (07.02.2019/ac/a/d)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
18.04.2019, BNP Paribas
Platin: Bullische Flagge
18.04.2019, BNP Paribas
Brent-Ölpreis: Neues Hoch erreicht
18.04.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
DAX (Tageschart): Dividendensaison als Wendepunkt? Chartanalyse
18.04.2019, BNP Paribas
DAX: Oberkante erreicht
18.04.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
BMW (Wochenchart): Lehrbuchmäßiges Trendwendeverhalten - Chartanalyse
 

Copyright 1998 - 2019 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG