Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Dezember 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

Apple: Abwärtstrend noch nicht ausgestanden - Chartanalyse


06.12.2018 - 08:49:02 Uhr
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Apple: Abwärtstrend noch nicht ausgestanden - Chartanalyse

Seit der Ausbildung eines neuen Allzeithochs bei 233,47 USD befinden sich die Aktien von Apple (ISIN: US0378331005, WKN: 865985, Ticker-Symbol: APC, Nasdaq-Symbol: AAPL) in einer scharfen Abwärtsbewegung, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Diese sei mit dem Bruch der Unterstützung bei 219,62 USD aktiviert worden und habe zunächst zu einer Verkaufswelle bis an die Unterstützung bei 186,14 USD geführt. Dort hätten die Bullen Mitte November allerdings nur kurzzeitig Gegenwehr leisten können. Bereits an der Hürde bei 194,20 USD sei ein erster Erholungsversuch gescheitert und der Wert sei im Anschluss unter 186,14 USD eingebrochen. Dieses Verkaufssignal habe weitere Verkaufswellen nach sich gezogen und in der Spitze für einen Rückfall bis 170,26 USD gesorgt. Dort sei Ende November eine erste nennenswerte Erholung gestartet, die allerdings in dieser Woche an der Hürde bei 186,14 USD auf Verkäufer getroffen habe. Zuletzt sei der Wert ein weiteres Mal unter die Haltemarke bei 180,10 USD zurückgefallen.

Ausblick: Der Abprall an der 186,14 USD-Marke und der anschließende steile Ausverkauf seien bearish zu werten. Doch nicht nur im kurzfristigen Bild würden die Aktien von Apple angeschlagen bleiben.

Die Short-Szenarien: Falle der Wert unter 175,00 USD zurück, dürfte das Tief der Vorwoche bei 170,26 USD angelaufen werden. Dort könnten die Bullen eine zweite Erholungsphase einleiten. Werde die Marke jedoch unterschritten, wäre ein weiteres Verkaufssignal aktiv und mit einer Abwärtsbewegung bis 164,94 USD zu rechnen. Darunter würde das frühere Verlaufstief bei 161,00 USD angesteuert werden. Diese Marke müssten die Käufer in der Folge verteidigen und für einen Konter nutzen. Andernfalls würde ein Unterschreiten der Unterstützung zu weiteren Verlusten bis 149,71 USD führen können.

Die Long-Szenarien: In der jetzigen Lage wäre erst ein nachhaltiger Ausbruch über den Widerstand bei 186,14 USD bullish zu werten. In diesem Fall könnte sich die Erholung entlang der Unterseite der gebrochenen langfristigen Aufwärtstrendlinie bis 194,20 USD ausdehnen. Dort könnte sich der Abwärtstrend jedoch fortsetzen. Ein Anstieg über die Hürde hätte dagegen weitere Zugewinne bis 200,00 und 204,52 USD zur Folge. (Analyse vom 06.12.2018)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Apple-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Apple-Aktie:
153,80 Euro -1,72% (06.12.2018, 08:40)

XETRA-Aktienkurs Apple-Aktie:
156,46 Euro (05.12.2018)

Nasdaq-Aktienkurs Apple-Aktie:
176,71 USD -4,39% (04.12.2018)

ISIN Apple-Aktie:
US0378331005

WKN Apple-Aktie:
865985

Ticker-Symbol Apple-Aktie Deutschland:
APC

Ticker-Symbol Apple-Aktie Nasdaq:
AAPL

Kurzprofil Apple Inc.:

Apple Inc. (ISIN: US0378331005, WKN: 865985, Ticker-Symbol: APC, Nasdaq-Symbol: AAPL) ist ein US-amerikanischer Hersteller von Unterhaltungselektronik mit Hauptsitz im kalifornischen Cupertino. Aktuelle Verkaufsschlager des Elektronikriesen sind die Smartphones der iPhone-Modellreihe, die Tablets der iPad-Serie sowie die Notebooks der MacBook-Reihe. Neben dem Verkauf von Elektronik-Hardware gewinnt stark zunehmend der Verkauf von Medien über den iTunes Store und Applikationen über den Apple-App Store an Bedeutung. Die Marke Apple gilt mit einem Wert von USD 185 Mrd. als die wertvollste Marke der Welt. (06.12.2018/ac/a/n)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
14.12.2018, Helaba
Bund-Future: Korrektur im Aufwärtstrendkanal
14.12.2018, BNP Paribas
Rohöl: Richtungsentscheidung steht an
14.12.2018, UBS
Platin: Erholung vor dem Aus?
14.12.2018, BNP Paribas
DAX: Pullbackphase zu 10.750 läuft
14.12.2018, HSBC Trinkaus & Burkhardt
EURO STOXX 50 (Tageschart): Zu schnell zu stark gefallen? Chartanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG